DSDS-Paradiesvögel – das machen sie heute

So kennen wir Paradiesvogel Benny Kieckhäben
25. Februar 2020 - 18:01 Uhr / Hannah Kölnberger

Seit 2002 begeistert die Casting-Show DSDS Millionen Zuschauer. Neben Kult-Juror Dieter Bohlen fesseln dabei vor allem die lustigen Kandidaten und ihre unvergesslichen Auftritte. Wir zeigen euch, was die Paradiesvögel von damals heute machen und wie sie heute aussehen.

„Deutschland sucht den Superstar“ ist eine der erfolgreichsten Castingshows Deutschlands und hat nicht nur so einige Talente hervorgebracht, sondern auch einige Paradiesvögel, die wir in unsere Herzen geschlossen haben. Erfahrt hier, was die verrücktesten Kultkandidaten der Sendung heute machen.

DSDS-Paradiesvogel: Das macht Benny Kieckhäben heute

Benny Kieckhäben ist ein Paradiesvogel, wie er im Buche steht. Zumindest war er das während seiner Zeit in der sechsten Staffel von DSDS. 2009 trug er eine aufwendige Gelfrisur, Lipgloss und kunterbunte Klamotten. Im Laufe der Zeit hat sich sein Style immer mehr verändert: Die Haare wurden kürzer, der Bart dafür länger und knallbunte Sachen trägt Benny heute auch kaum noch.

Aus dem Milchbubi ist ein erwachsener Mann geworden. Nach seiner DSDS-Teilnahme wurde es ruhiger um den Sänger. Zunächst griff der gelernte Frisör beruflich wieder zu Schere und Kamm, seit 2019 macht er unter dem Künstlernamen BèK wieder Musik.

DSDS-Paradiesvogel: Das macht Prince Damien heute

Prince Damien gewann 2016 bei DSDS. Seine Irokesen-Frisur und die Nieten an seiner Augenbraue wurden zu seinen Markenzeichen. Der DSDS-Sieger ist bis heute als Sänger und Musical-Darsteller aktiv. Zudem ist er ein gern gesehener Gast in TV-Shows.

2020 nahm er als Kandidat bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ teil und holte sich die Krone. Seine Markenzeichen - die Irokesen-Frisur und seine Nieten - durften natürlich auch im Dschungelcamp nicht fehlen.

Im Video zeigen wir euch weitere DSDS-Paradiesvögel - und was aus ihnen wurde.