• Am Samstagabend startete die neue DSDS Staffel
  • Das erste Mal war Dieter Bohlen nicht dabei
  • So kam die neue Jury bei den Zuschauern an

Es war ein Schock, als Dieter Bohlen (67) im vergangenen Jahr sein Aus bei DSDS verkündete. Doch für Nachschub war schnell gesorgt: Florian Silbereisen (40) ersetzt den Poptitan an der Seite von Sängerin Ilse DeLange (44) und Produzent Toby Gad (53). Am Samstagabend flimmerte die erste Folge der neuen Staffel der rundumerneuerten Casting-Show über die Fernsehbildschirme. Doch wie fanden die Zuschauer den Auftakt ohne Dieter Bohlen?

DSDS ohne Dieter Bohlen: Geteilte Meinungen im Netz

Kurz nach Beginn der Ausstrahlung von DSDS machten einige Fans im Netz klar, dass sie Dieter Bohlen vermissen. „Ohne Dieter Bohlen ist das kein DSDS. So macht das keinen Spaß“, schrieb ein Zuschauer auf Twitter. Vielen fehlte die ehrliche und freche Art des Poptitan im Umgang mit den Kandidaten, die die Show so populär machte.

Doch nicht alle waren über das Fehlen von Dieter Bohlen traurig. „Vermisse Dieter übrigens bisher gar nicht“, äußerte sich ein Twitter-User. Stattdessen gab es auch jede Menge Lob für Florian Silbereisen und seine Jury-Kollegen. Viele waren von der ehrlichen, aber konstruktiven Art des Schlagersängers begeistert, für den es eine Überraschung gab. Ein Fan zog nach der Ausstrahlung ein erstes Fazit zum neuen DSDS: „Nach Folge eins muss ich sagen, dass die neue Jury um Florian Silbereisen irgendwie sympathischer […] ist“.

Auch interessant: