• Home
  • TV & Film
  • DSDS: Darum darf Xavier Naidoos Favoritin nicht mit nach Thailand

DSDS: Darum darf Xavier Naidoos Favoritin nicht mit nach Thailand

8. März 2019 - 10:51 Uhr / Nadine Miller

Bittere Enttäuschung für DSDS-Kandidatin Luisa José: Sie darf nicht mit in den Recall nach Thailand. Dabei hatte ihr Juror Xavier Naidoo sogar die „goldene CD“ gegeben, weil er so überzeugt war von Luisa José. Damit hatte die Kandidatin direkt für Einzug in den Recall geschafft. Besonders schlimm ist der Ausstieg deshalb, weil es nur an einem Dokument scheitert.

Insgesamt 25 Kandidaten haben sich für einen Platz im Auslands-Recall von „Deutschland sucht den Superstar“ 2019 erkämpft. Doch für eine Kandidatin ist der Traum schon vor Antritt der Reise wieder geplatzt. Darüber berichtet RTL.

DSDS-Kandidatin darf nicht mit in den Recall nach Thailand

Teilnehmerin Luisa José (18), die Juror Xavier Naidoo (47) sofort von sich überzeugt hatte, darf nicht mit nach Thailand. Besonders bitter für Luisa dürfte sein, dass sie nur aussteigen muss, weil es an einem einzigen Dokument scheitert.

Denn: Jeder DSDS-Kandidat braucht einen gültigen Reisepass, um das Visum für Thailand zu bekommen. Doch genau das ist das Problem bei Luisa: Sie hat keinen Reisepass.

Xavier Naidoo reagiert traurig zu dem Ausstieg von Luisa José

Sie war zwar mehrmals bei der angolanischen Botschaft, um einen Reisepass zu beantragen, doch offenbar bekommt sie keinen und damit auch kein Visum.

Als Luisa José das Juror Xavier Naidoo mitteilte, reagierte der mitgenommen und sagte: „Das ist traurig. Ich glaube, die Menschen hätten sich tierisch auf dich gefreut, dich in Aktion zu sehen."