Jährlicher Weihnachts-Klassiker

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ 2020: TV-Termine des Klassikers

Pavel Travnicek als Prinz und Libuse Safrankova als „Aschenbrödel“

Weihnachten ohne „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ 2020 im TV? Nicht auszudenken. Auch in diesem Jahr wird die tschechische Version des Aschenputtel-Märchens wieder über unsere Bildschirme flimmern. Die Ausstrahlungstermine für „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ 2020 im TV findet ihr hier.  

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ wird 2020 im TV oft genug ausgestrahlt, damit wohl niemand den Film verpassen muss. Die tschechische Version des Aschenputtel-Märchens ist ein Weihnachtsklassiker und bringt einen jedes Jahr wieder zum Träumen. 

Darum geht's in „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“

Die Handlung dürfte den meisten bekannt sein – trotzdem ein kleiner Abriss, bevor „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ 2020 im TV läuft. „Aschenbrödel“ lebt mit ihrer Stiefmutter und ihrer Stiefschwester Dora auf einem Gutshof und wird wie eine Dienstmagd behandelt.  

„Aschenbrödel“ trifft eines Tages in malerischer Winterlandschaft auf einen Prinzen. Nach mehreren Verwicklungen, dem Fund von magischen Haselnüssen und einem geheimen Ballbesuch finden „Aschenbrödel“ und der Prinz am Ende zusammen und leben gemeinsam im Schloss.  

Der Prinz (Pavel Travnicek) und „Aschenbrödel“ (Libuse Safrankova) bekommen ihr Happy End

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ 2020 im TV oft zu sehen 

Alle, die „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ 2020 im TV ansehen, erwarten neben der bekannten Handlung, traumhafte Filmmusik und zauberhafte Landschaftsbilder. Die Musik stammt von Karel Svoboda und gedreht wurde unter anderem in der Tschechoslowakei. Es wurde aber auch hierzulande gefilmt – in Dresden auf Schloss Moritzburg. 

Die „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“-Hauptdarsteller sind Libuše Šafránková (67) und Pavel Trávníček (69). Sie erlangten durch ihre Rollen internationale Bekanntheit - wobei „Aschenbrödel“ beinahe gar nicht von Libuše Šafránková gespielt worden wäre.  

Die Schauspielerin war damals am Theater beschäftigt, entschied sich aber – zum Glück - die Rolle „Aschenbrödel“ doch anzunehmen.  

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ 2020 im TV - die Sendetermine:

Sender

Datum

Uhrzeit

ARD

29. November (mit Deutscher Gebärdensprache)

14.00 Uhr

MDR

6. Dezember

17.25 Uhr

WDR

13. Dezember

13.20 Uhr

BR

20. Dezember

12.05 Uhr

ONE

20. Dezember

14.15 Uhr

NDR

20. Dezember

15.05 Uhr

ARD

24. Dezember

12.15 Uhr

NDR

24. Dezember

16.05 Uhr

ONE

24. Dezember

18.50 Uhr

WDR

24. Dezember

20.15 Uhr

SWR

24. Dezember

22.30 Uhr

RBB

24. Dezember

23.15 Uhr

ARD

25. Dezember

11.25 Uhr

NDR

25. Dezember

20.15 Uhr

MDR

26. Dezember

16.05 Uhr

ONE

26. Dezember

16.40 Uhr

KiKA

27. Dezember

12.00 Uhr

RBB

01.01.2021

16.30 Uhr

BR

06.01.2021

08.05 Uhr

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ läuft übrigens auch auf Netflix sowie Amazon Prime.

Zur Startseite