• Home
  • TV & Film
  • „Das perfekte Geheimnis“ Remake: Die Komödie ist kein Original

„Das perfekte Geheimnis“ Remake: Die Komödie ist kein Original

Die Beteiligten aus „Das perfekte Geheimnis“: Elyas M'Barek, Jessica Schwarz, Jella Haase, Karoline Herfurth und Regisseur Bora Dagtekin (v.l.n.r.) 
4. November 2019 - 19:29 Uhr / Katja Papelitzky

Der Kinofilm „Das perfekte Geheimnis“ feiert derzeit große Erfolge an den Kinokassen. Doch die Idee für den Film stammt ursprünglich nicht aus Deutschland, sondern von unseren italienischen Nachbarn. Der Erzählstoff ist äußerst beliebt für Remakes und Deutschland ist nicht das einzige Land, das die Komödie neu bearbeitet hat. 

Der Kinofilm „Das perfekte Geheimnis“ läuft seit Kurzem in den deutschen Kinos. In den Hauptrollen sind unter anderem Elyas M’Barek (37), Karoline Herfurth (35) und Florian David Fitz (44) zu sehen. Was viele nicht wissen: Die beliebte Komödie ist ein Remake des italienischen Films „Perfetti Sconosciuti“.

Das Original wurde 2016 unter der Regie von Paolo Genovese veröffentlicht und ist mittlerweile sogar ins „Guiness-Buch der Rekorde“ aufgenommen. Der Film hat die meisten Remakes in der Kinogeschichte. Es gibt nämlich 18 Versionen von „Das perfekte Geheimnis“ - unter anderem aus Mexiko, Griechenland, Russland, China oder Südkorea.

„Das perfekte Geheimnis“: Geschichte rund um die sieben Freunde ist beliebt

Die Geschichte dreht sich um sieben Freunde, die bei einem gemeinsamen Abendessen beschließen, dass sie alle Nachrichten und Anrufe, die sie auf ihren Handys erhalten, miteinander teilen. Auf diese Weise werden unerwartete Geheimnisse gelüftet und ihre Freundschaft auf die Probe gestellt. 

Die Komödie ist auch in Deutschland äußerst beliebt. Zu dem Erfolg tragen bestimmt die beliebten Stars bei - zum Beispiel „Türkisch für Anfänger“-Darsteller Elyas M'Barek und „Doctor's Diary“-Darsteller Florian David Fitz.