• Schon wieder gab es im Dschungelcamp eine Prüfungsverweigerung
  • Diesmal wollten Harald und Anouschka nicht zum Sternesammeln antreten
  • DAS war der Grund

Tag 14 im Dschungelcamp verpasste den Zuschauern ein echtes Déjà-vu. Nachdem Eric Stehfest (32) bereits vor einigen Folgen seine Dschungelprüfung verweigerte, weil er für seine Mitcamper kein Essen erspielen wollte, gab es in der aktuellen Folge schon wieder keine Prüfung. Diesmal sollten eigentlich Harald Glööckler (56) und Anouschka Renzi (57) antreten, die hatten auf ihre Challenge allerdings keine Lust.

Dschungelcamp: Anouschka und Harald verweigern Prüfung

Im Dschungelcamp gab es schon so manch heftige Prüfung, laut Harald Glööckler und Anouschka Renzi gehört wohl auch ihre Dschungelprüfung, mit dem Namen „Make memory great again“, dazu. Die beiden mussten in der aktuellen Folge zum Sternesammeln antreten. Die Challenge: Die Stars sollten sich innerhalb von 45 Sekunden Memorykarten einprägen.

Promipool Newsletter

Sollten sie das nicht schaffen, hätte sie eine ziemlich eklige Strafe erwartet, wie Daniel Hartwich (43) erklärte: „Antwortet ihr falsch, geht es für den jeweils anderen in den Tank mit Innereien, Fleischabfällen, Fischschlotze und vielem mehr. Und ich will euch auch nicht vorenthalten, dass auch von oben die ein oder andere Überraschung kommen kann.“

Harald und Anouschka waren davon ganz und gar nicht begeistert. Trotzdem stellte Sonja Zietlow (53) die Frage: „Wollt ihr zu dieser Dschungelprüfung antreten?“ Ganz unerwartet lautete die Antwort von beiden „Nein“. Wie schon Eric Stehfest vor ihnen verweigerten die Stars damit ihre Dschungelprüfung. Ihre Gründe hatten jedoch wenig mit denen des GZSZ-Stars gemeinsam.

Auch interessant:

Irgendwas mit Scheiße, alles hätte ich gemacht. Aber als Vegetarier setze ich mich nicht da rein“, erklärte Harald. Anouschka hatte ebenfalls eine klare Meinung: „Linda hat danach vier Tage gestunken. Ich möchte das nicht auch! Das ist grenzwertig“. Somit ging es für die Camper unverrichteter Dinge wieder zurück und das ohne Sterne. Kurz vor dem Finale müssen sich die Kandidaten also nochmal mit einem kargen Essen zufriedengeben.

Die triste Aussicht auf Reis und Bohnen konnte aber sicher die Post aus der Heimat wieder etwas erhellen, die bei den Stars im Dschungelcamp für reichlich Tränen sorgte. Während die meisten Camper Zeilen von ihren PartnerInnen oder Familienmitgliedern bekamen, durfte sich Harald über einen Brief von seinem Hund Billy King freuen.

Dieser Promi fliegt an Tag 14 aus dem Camp

An Tag 14 muss wieder ein Promi das Camp verlassen. Bislang sind nur Frauen von den Zuschauern aus dem Camp gewählt worden.  Nun reiht sich tatsächlich auch Anouschka Renzi (57) in die Serie der Frauen-Exits ein. Jetzt ist es kurz vor dem Finale „ein reines Männercamp“, wie Sonja Zietlow (53) und Daniel Hartwich (43) verkündeten. Damit steht fest: Dieses Jahr wird sich ein Mann den Titel „Dschungelkönig“ sichern.