• Home
  • TV & Film
  • „Bonanza“-„Hoss“: Das müsst ihr über Dan Blocker wissen

„Bonanza“-„Hoss“: Das müsst ihr über Dan Blocker wissen

Dan Blocker spielte in „Bonanza“ „Hoss“
18. Oktober 2020 - 15:01 Uhr / Katja Papelitzky

Dan Blockers Karriere ist von seiner Rolle in „Bonanza“ als „Hoss“ definiert worden. Einen Einblick auf die Karriere und das Leben des erstaunlichen Schauspielers bekommt ihr hier.

Dan Blocker (†43) ist in „Bonanza“ als „Hoss“ zu sehen und Fans lieben ihn bis heute für diese Rolle. Die Schauspielkarriere des „Bonanza“-Stars endete tragischerweise viel zu früh, da Dan Blocker im Alter von nur 43 Jahren verstorben ist.

Bobby Dan Davis Blocker wuchs in West Texas auf und besuchte als Junge das Texas Military Institute in San Antonio. Er studierte an der Hardin-Simmons University sowie am Sul Ross State Teacher's College in Alpine, Texas. 

Bevor er jedoch einen Master in Dramatik machen konnte, wurde Blocker in die US-Armee eingezogen und diente von Dezember 1951 bis August 1952 im Koreakrieg. Er wurde im Kampf verwundet und erhielt ein Purple Heart sowie die National Defense Service Medal und die Korean Service Medal mit zwei Bronze-Auszeichnungen.

Dan Blocker spielte "Hoss Cartwright" auf Goldgrube

Dan Blocker vor seinem Durchbruch als „Bonanza“-„Hoss“

Nach seiner Rückkehr dauerte es noch ein paar Jahre, bevor er in  „Bonanza“ als „Hoss“ durchstartete. Er begann 1953 vorerst als Englisch- und Schauspiellehrer an der Highschool in Texas und New Mexico zu arbeiten, bis er schließlich in Kalifornien unterrichtete.

1957 wurde er im Kurzfilm „Outer Space Jitters“ als „The Goon“ besetztAnschließend bekam er eine Rolle in der NBC Western-Serie „The Restless Gun“.

Nach einigen weiteren Gastauftritten in legendären Shows wie „Westlich von Santa Fé“ (mit Johnny Crawford) und „Have Gun - Will Travel“ konnte Dan Blocker schließlich 1959 seine größte Rolle landen - die des „Eric Cartwrights“ in „Bonanza“. Er spielte die Rolle bis zu seinem Tod und kam in 415 Folgen neben Lorne Greene (†72), Pernell Roberts (†81) und Michael Landon (†54) vor.

Dan Blocker war in „Bonanza“ als „Hoss“ sehr beliebt

IMDb beschreibt seinen „Bonanza“-Charakter „Hoss“ als „das Herz und die Seele von der Serie“. Dan Blocker machte sich mit seiner Rolle in einer der beliebtesten TV-Shows aller Zeiten wirklich unsterblich.

Während des 13-jährigen Bestehens von „Bonanza“ spielte der Serienliebling auch in einigen Spielfilmen mit, wie der Komödie von 1968 „Wenn mein Schlafzimmer sprechen könnte“. Er arbeitete dort unter anderem mit Frank Sinatra (†82) zusammen.

Der „Bonanza“-Cast bei einer Preisverleihung 1960

Der frühe Tod des Darstellers von „Bonanza“-„Hoss“

Dan Blocker, der durch seine Rolle in „Bonanza“ als „Hoss“ berühmt geworden ist, musste sich 1972 einer Gallenblasenoperation unterziehen und starb danach an einer Lungenembolie. Er war erst 43 Jahre alt.

Er hinterließ seiner Frau Dolphia Parker, die er 1952 geheiratet hatte und vier Kinder. Dan Blockers Sohn Dirk Blocker (63) ist ebenfalls Schauspieler und übernahm eine Hauptrolle in „Brooklyn Nine-Nine“.

Von den „Bonanza“-Darstellern leben heute nur noch wenige - einer davon ist Tim Matheson (72), der auch heute noch als Schauspieler arbeitet.