• Home
  • TV & Film
  • Ausstieg beim „Bergdoktor“? Ronja Forcher spricht Klartext

Ausstieg beim „Bergdoktor“? Ronja Forcher spricht Klartext

Ronja Forcher spielt „Lilli“ bei „Der Bergdoktor“
6. April 2020 - 16:01 Uhr / Tina Männling

Ronja Forcher gehört bereits seit dem Start von „Der Bergdoktor“ zum Hauptcast der Serie. Im Interview mit „Promipool“ verriet die Schauspielerin, ob sie schon über einen Ausstieg bei „Der Bergdoktor“ nachdenkt. 

Viele Fans kennen Ronja Forcher (23) vor allem als „Lilli“ in der ZDF-Serie „Der Bergdoktor“. Seit der ersten Folge im Jahr 2008 ist Ronja schon dabei und ist in den letzten zwölf Jahren vor den Augen der Zuschauer erwachsen geworden.  

Ronja Forcher, die bald in „Der Bergdoktor“-Staffel 14 dabei ist, sprach im Interview mit „Promipool“ über ihren Charakter „Lilli“ und einen möglichen Ausstieg. 

„Promipool“: Hallo Ronja, du bist schon über 10 Jahre beim „Bergdoktor“ dabei. Wie fühlt sich das an? 

Ronja Forcher: Es ist ein großes Geschenk: Ans Set zu fahren ist, als würde man nach Hause kommen. Ich bin sehr dankbar für diese besondere Zeit und werde mich später immer gerne an sie erinnern. 

Heißt das, es gibt schon Ausstiegsgedanken?  

Solange mir mein Beruf Spaß macht, bin ich gerne und mit meinem ganzen Herzen dabei. Das wird sich so schnell auch nicht ändern. „Der Bergdoktor“ ist mehr als nur irgendein Projekt. Ich bin damit groß geworden und der Erfolg der Serie und unsere Fans sind mir extrem wichtig. 

Ronja Forcher

Wie hat sich deine Figur „Lilli“ seit dem Beginn verändert? 

„Lilli“ ist wie ich erwachsen geworden. Sie musste sich in den letzten Jahren darüber klar werden, was ihre Werte sind und was für sie wichtig ist im Leben. Wie jeder junge Mensch ist sie durch Prüfungen und schwere Zeiten stärker geworden und hat mehr zu sich selbst gefunden. Jetzt muss sie herausfinden, was ihre Ziele sind und wo es für sie hingehen soll.   

Was hat dich an ihr überrascht? 

„Lilli“ ist von einem eigensinnigen, willensstarken Kind zu einer mitfühlenden Frau geworden. Für ihre Familie würde sie alles tun und sie kämpft dafür, dass alle um sie herum glücklich sind. Sie handelt und denkt manchmal kompromisslos, um ihre Liebsten zu beschützen und das durchzusetzen, was sie denkt, dass das Beste für alle ist.  

Wie soll es denn deiner Meinung nach für sie weitergehen?  

Ich wünsche mir, dass sie ihren eigenen Weg geht und es schafft, sich von ihren Vätern irgendwann zu lösen. Familie ist wichtig, aber irgendwann muss man sein eigenes Ding machen, muss ausziehen, das eigene Leben leben. Ich hoffe, sie wird immer glücklich sein und bald ihre große Liebe finden, und wissen, was sie im Leben alles erreichen will.  

Vielen Dank für das Gespräch!