• Home
  • Stars
  • Vier Schauspieler, die in den 2010ern zu Superstars wurden

Vier Schauspieler, die in den 2010ern zu Superstars wurden

Jennifer Lawrence bei der Premiere von „Red Arrow“ in New York
16. November 2019 - 19:05 Uhr / Katja Papelitzky

Die 2010er haben uns einige neue Schauspiel-Stars beschert. Die beliebte Marvel-Filmreihe und die Erfolgsserie „Game of Thrones“ machten viele Newcomer zu Berühmtheiten. Welche vier Film-Darsteller in den letzten Jahren zu unvergesslichen Größen geworden sind, seht ihr hier.  

Hollywood wurde auch in den 2010ern um einige neue Superstars reicher. Wir zeigen euch vier Schauspieler, die im vergangenen Jahrzehnt in den Hollywood-Olymp aufgestiegen sind.

Jennifer Lawrence (29) wurde 2010 für die Darstellung ihrer Rolle in „Winter’s Bone“ das erste Mal für einen Oscar nominiert. Wenige Jahre später folgte ihr Gewinn der Trophäe für die Beste Hauptdarstellerin im Alter von nur 22 Jahren.

Außerdem ergatterte sie ihre bisher legendärste Rolle als „Katniss“ in „Die Tribute von Panem“. Seitdem könnte ihr Bekanntheitsgrad nicht größer sein. Zwischenzeitlich galt sie sogar als die bestbezahlte Schauspielerin der Welt. 

Chris Pratt wurde 2010 zu einem gefeierten und beliebten Filmschauspieler

Jennifers Co-Star aus dem Film „Passengers“ schaffte es genau wie sie, in den 2010ern einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame zu erhalten. Die Rede ist von Chris Pratt (40), der es spätestens durch seine Darstellung des „Star-Lords“ in „Guardians of the Galaxy“ von der Reihe der Nebendarsteller in die der Hauptdarsteller schaffte. 

Chris Pratt bei der Premiere von „Guardians of the Galaxy Vol. 2“

Einer von Chris’ äußerst erfolgreichen Marvel-Kollegen ist Benedict Cumberbatch (43) alias „Dr. Stephen Strange“. Bevor der Brite sich als „Doctor Strange“ im Superhelden-Universum etablierte, verschaffte er sich seit 2010 internationale Bekanntheit durch seine Darstellung der Titelfigur in der Serie „Sherlock“.

„Game of Thrones“-Darsteller wurden 2010 zu erfolgreichen Schauspiel-Stars

Die erfolgreiche Fantasy-Serie „Game of Thrones“ brachte ebenfalls neue Superstars hervor. So war Schauspiel-Star Sophie Turner (23) vor dem Start der Serie noch völlig unbekannt. Die Rolle der „Sansa Stark“ war ihr professionelles Schauspiel-Debüt. Inzwischen ist auch sie dem Marvel-Universum beigetreten und spielt „Jean Grey“ alias „Phoenix“ in den „X-Men“-Filmen. 

Die Schauspielerin ist nicht der einzige „Game of Thrones“-Star, den es ins Superhelden-Reich verschlägt. Auch Kit Harington kommt zu Marvel und wird „Dane Whitman“ spielen. Der Film mit dem „Jon Snow“-Darsteller soll laut dem US-Sender Fox Ende 2020 erscheinen.