• Home
  • Stars
  • Tragische Todesfälle 2020, die uns berührt haben – Teil 1

Tragische Todesfälle 2020, die uns berührt haben – Teil 1

Kobe Bryant ist am 26. Januar bei einem Helikopterabsturz verstorben
19. Dezember 2020 - 17:32 Uhr / Nadine Miller

Der Tod eines Menschen ist meist besonders tragisch, wenn er unerwartet und plötzlich kommt. Auch bei den Promis gab es 2020 schockierende Todesfälle, mit denen wir nicht gerechnet haben. Diese haben uns ganz besonders berührt

Ein Todesfall, der uns in diesem Jahr besonders nahe ging, war der des Basketball-Stars Kobe Bryant. Der 41-Jährige kam am 26. Januar gemeinsam mit seiner 13-jährigen Tochter Gianna bei einem Helikopterabsturz ums Leben.

Diese Todesfälle haben uns 2020 sehr berührt

Ebenfalls völlig plötzlich verstarb „Glee“-Star Naya Rivera. Die Schauspielerin ertrank am 8. Juli bei einem Bootsausflug mit ihrem vierjährigen Sohn, der glücklicherweise überlebte. Sie wurde nur 33 Jahre alt.

Außerdem schockierte der Tod des „Black Panther“-Darstellers Chadwick Boseman, der am 28. August mit nur 43 Jahren an Darmkrebs starb. Er hielt seine Diagnose jahrelang geheim.

Mit Sean Connery verließ uns am 31. Oktober nicht nur eine echte Schauspiel-Legende, sondern auch der für viele einzig wahre „James Bond“-Darsteller. Für seine Leistung in „Die Unbestechlichen“ erhielt Connery einen Oscar. Er wurde 90 Jahre alt. Welche Hollywood-Legende im stattlichen Alter von 103 Jahren gestorben ist, erfahrt ihr im zweiten Teil.