So denkt er über seinen Nachfolger

Thomas Gottschalk: Darum hat Markus Lanz bei „Wetten, dass...?“ versagt

Thomas Gottschalk bei „Wetten, dass...?“

Über zwei Jahrzehnte moderierte Thomas Gottschalk „Wetten, dass...?“. Sein Nachfolger Markus Lanz kam nicht nur beim Publikum nicht gut an, Gottschalk scheint dafür einen Grund gefunden zu haben.

Schon des Öfteren deutete Thomas Gottschalk (70) an, dass Markus Lanz‘ (51) Moderation bei „Wetten, dass...?“ ihm nicht so recht gefallen habe. Im Podcast „Baywatch Berlin“ von Klaas Heufer-Umlauf (37), Jakob Lundt (43) und Thomas Schmitt (41) erklärt er nun wieso. Was genau Thomas über seinen Nachfolger sagt, erfahrt ihr im Video.

Thomas Gottschalk: Deshalb versagte Markus Lanz

Lanz sei stets bemüht gewesen, besser als seine Kandidaten zu sein. Thomas Gottschalk hingegen habe das Publikum einfach zu entertainen versucht. Schon bei der ersten Lanz-Moderation 2012 habe Gottschalk im Anschluss gedacht: „So wird das nichts“, erinnert er sich in dem Podcast. Und der Vater zweier Söhne sollte Recht behalten.

Markus Lanz selbst bezeichnet in einem Interview mit dem Magazin „DB mobil“ die Sendung heute als „größten Tiefschlag“ seines Lebens.

Zur Startseite