• Home
  • Stars
  • Silvia Wollny: „Harald hat nur 20 Prozent Herzleistung“

Silvia Wollny: „Harald hat nur 20 Prozent Herzleistung“

Harald Elsenbast und Silvia Wollny zeigen sich das erste Mal seit Haralds Herzinfarkt zusammen auf dem Roten Teppich

Silvia Wollnys Verlobter Harald erholt sich nur langsam vom letzten Jahr. Er erlitt einen Herzinfarkt, weshalb er nun auf einen Rollstuhl angewiesen ist. Wir haben uns mit Silvia Wollny über Harald Elsenbast unterhalten.

Wie geht es Silvia Wollnys (54) Verlobtem Harald Elsenbast (58)? Nachdem er letztes Jahr im Türkei-Urlaub einen Herzinfarkt erlitten hatte, machen sich Fans Sorgen um den 58-Jährigen. „Promipool“ hat bei Silvia nachgefragt, wie es Harald mittlerweile geht und, ob er jetzt für immer im Rollstuhl sitzen wird.

Silvia Wollny spricht über Harald

Im Gespräch erklärt Silvia Wollny, dass sich ihr Verlobter nur langsam wieder erhole und bei weitem noch nicht bei Kräften sei. „Harald hat nur 20 Prozent Herzleistung“, erklärt die 54-Jährige. Daher sitzt er aktuell in einem Rollstuhl. „Das ist natürlich nicht für immer so“, erklärt Silvia.

Harald habe nach wie vor Probleme damit, längere Strecken ohne den Rollstuhl zurückzulegen. Für kurze Wege Zuhause habe er aber die Kraft, so die 54-Jährige weiter. Es würde aber noch eine Weile dauern, bis sich Harald wieder vollends fit zeigt. Derzeit gehe es ihm „den Umständen entsprechend“.

Die Wollnys: Silvia äußert sich zu Fake-Vorwürfen

Nicht alle Follower der Wollnys wollten das Drama um Harald glauben. Auf Instagram forderte Silvia Wollny die Nutzer vor einiger Zeit auf, ihr Fragen zu stellen. Ein User merkte dabei an, er habe gelesen, Haralds Krankheit im TV sei nur Show. 

Dass Haralds Krankheit kein Fake ist, klärte Silvia Wollny sofort auf. Sie zeigte sich erbost über derartige Behauptungen.