• Home
  • Stars
  • Promi-Taten, die zur Absetzung ihrer Formate führten

Promi-Taten, die zur Absetzung ihrer Formate führten

Charlie Sheen

Das hätten sie mal lieber nicht getan oder gesagt! Manche Promi-Aussagen und Taten haben nicht nur zu einem Shitstorm geführt, sondern hatten noch viel drastischere Konsequenzen. Zum Beispiel, dass das aktuell laufende Projekt des VIPs abgesetzt wurde. 

Manche Schauspieler-Skandale haben nicht nur Folgen für die Darsteller, sondern auch für die Serien und Filme, in denen sie mitspielen.

„Roseanne“-Absetzung wegen rassistischem Tweet

So passiert bei Roseanne Barr! Die Schauspielerin feierte 2018 mit dem Comeback ihrer Hit-Serie „Roseanne“ einen großen Erfolg. Bis sie folgende Zeilen über Barack Obamas ehemalige Beraterin Valerie Jarrett twitterte: „Hätte die Muslimbruderschaft und der ‚Planet der Affen‘ ein Baby, würde es aussehen wie Valerie Jarrett.

Obwohl Roseanne den Tweet kurze Zeit später wieder löschte, ging er viral. ABC zog sofort Konsequenzen und setzte „Roseanne“ ab, obwohl die Hauptdarstellerin den Sender anbettelte.

Roseanne Barrs Serie wurde nach rassistischen Tweets abgesetzt

Auch andere Serien wurden nach einem Skandal um die Hauptdarsteller aus dem Programm genommen. So auch „Two and a Half Men“ mit Charlie Sheen. Was er damals über den Produzenten der Sitcom sagte und weitere Skandale gibt es im Video.