• Home
  • TV & Film
  • Serien, die aus unsinnigen Gründen abgesetzt wurden

Serien, die aus unsinnigen Gründen abgesetzt wurden

David Boreanaz in „Buffy“

22. Juni 2019 - 12:01 Uhr / Lisa Levkic

Wenn für Serien die letzte Klappe fällt, kann man davon ausgehen, dass irgendetwas schiefgelaufen ist – hohe Produktionskosten, langweiliger Plot, schlechte Quoten. Das ist jedoch nicht immer der Fall. Im Video oben erfahrt ihr, welche Serien aus unsinnig wirkenden Gründen abgesetzt wurden.

Jede Serie wird irgendwann abgesetzt – manche früher, manche später. Wenn Formate schon nach wenigen Staffeln abgesägt werden, waren diese wohl nicht beliebt genug. Das ist ein Trugschluss, der für einige Serien gilt. Denn so manch ein Format wurde aus abstrusen Gründen eingestellt.

Angel – Jäger der Finsternis: Absetzung trotz guter Quoten

Spin-Offs haben es nie leicht. Umso überraschender, dass sich „Angel – Jäger der Finsternis“ großer Beliebtheit erfreute. Der „Buffy – Im Bann der Dämonen“-Ableger verbuchte fünf Staffeln sogar eine Quoten-Steigerung.

Doch Schöpfer Joss Wheden machte einen großen Fehler. Er verlangte eine vorzeitige Verlängerung, daraufhin setzte der Sender „WB“ das Format ab. Das Serienuniversum der Vampirjägerin ist allerdings immer noch wahnsinnig beliebt. So soll „Buffy“ ein Reboot bekommen.