• Home
  • Stars
  • Günther Jauch mag sich nicht selbst im TV sehen

Günther Jauch mag sich nicht selbst im TV sehen

Günther Jauch will sich nicht selbst im TV sehen
6. Januar 2020 - 17:01 Uhr / Andreas Biller

Wohl nicht wenige von uns stellen sich die Frage: Gucken sich Promis selbst in Film und Fernsehen an? Einer zumindest verneint dies vehement: „Wer wird Millionär?“-Moderator Günther Jauch.

Günther Jauch (63) ist ohne Frage einer der der beliebtesten Männer im deutschen Fernsehen. Er ist seit 1999 bei „Wer wird Millionär?“ als Moderator und Quizmeister tätig und auch immer wieder in anderen Shows zu sehen. Doch guckt er seine eigenen Formate überhaupt?

Günther Jauch: Keine eigene Show ansehen

Dem Boulevardmagazin „Gala“ sagte Günther Jauch einst: „Ich schaue mir meine Sendungen nie an. Vielleicht mal kurz im Vorbeigehen, aber ich ergreife dann regelmäßig und schnell die Flucht.

Den Grund dafür liefert Jauch nicht. Doch der beliebte Moderator wirkt eh nicht wie der eitelste Mann der deutschen Medienlandschaft. Daher wirkt sein Statement auch absolut authentisch.

Bleibt Günther Jauch bei „Wer wird Millionär?“?

So beliebt wie Günther Jauch ist, so viel Sorgen machen sich Fans um ein „Wer wird Millionär“-Aus des 63-Jährigen. Immerhin moderiert er die RTL-Show seit fast 20 Jahren, da könnte man schon einmal ans Aufhören denken.

Gerüchte gibt es diesbezüglich tatsächlich immer wieder. In einem sehr seltenen Interview mit Johannes B. Kerner äußerte sich Jauch Ende 2019 dazu, wie lange er die Show noch macht.

Er erklärte, dass es „schwer vorstellbar“ sei, dass er in zehn Jahren noch bei WWM ist. Günther Jauch, mit ganzem Namen Günther Johannes Jauch, erklärt weiter, er wolle selbst bestimmen, wann seine Karriere in der Quiz-Sendung beendet ist: „Man kann ja nur hoffen, dass man es im Idealfall selber merkt, wenn es Zeit ist, da wieder eine Tür zuzumachen.“  

Angst davor, dass er nach seinem Ausstieg die Sendung vermissen würde, hätte er keine: „Ich bilde mir auch ein, dass ich das ganz gut könnte. Ich glaube, dass ich keine Entzugserscheinungen hätte.“  Günther Jauchs „Wer wird Millionär?“-Ende liegt aber hoffentlich noch in weiter Ferne.