Star-Profil

Emma Watson

Emma Watson heute
Emma Watson heute

Man kennt sie als „Hermine“ in „Harry Potter“, doch Emma Watsons Filme sind mittlerweile sehr viel abwechslungsreicher. Die Schauspielerin setzt sich auch außergewöhnlich viel für Frauenrechte ein und gilt als Modeikone.

Schon als Kind wollte Emma Watson Schauspielerin werden. Deshalb ging sie auf eine Schauspielschule und bekam sogar Gesangs- und Tanzstunden. Die Tochter zweier britischer Anwälte stand für einige Stücke der Schauspielschule auf der Bühne, bevor sie die Rolle der „Hermine Granger“ in den „Harry Potter“-Filmen bekam. 

Typveränderung bei Emma Watson 

Emma Watson: „Harry Potter“

Im Alter von elf Jahren war Emma Watson im ersten „Harry Potter“-Film zu sehen und wurde damit über Nacht berühmt. Auch in den sieben weiteren Filmen über den Zauberlehrling „Harry Potter“ war Emma Watson neben Daniel Radcliffe und Rupert Grint als „Hermine Granger“ zu sehen. Die Filme machten die junge Schauspielerin weltweit bekannt und brachten ihr Gagen in Millionenhöhe ein. 

Nach „Harry Potter“ war Emma Watson in weiteren Filmen zu sehen, unter anderem in „Vielleicht lieber morgen“, „The Bling Ring“ und „Noah“. 2017 spielte sie die „Belle“ in „Die Schöne und das Biest“, einer Märchenverfilmung mit Hollywood-Stars. Für Emma Watson war „Die Schöne und das Biest“ ein riesiger Erfolg, der Film gehört zu den erfolgreichsten Streifen der Welt. 

Emma Watsons Freund

Emma Watsons Freund ist kein Unbekannter. Seit Ende 2017 kennt Emma Watson Chord Overstreet, bald nach ihrem Kennenlernen fingen die beiden an, sich zu daten. Chord Overstreet ist ebenfalls Schauspieler und war schon in der Serie „Glee“ zu sehen. Zuvor war Emma Watson mit William Knight in einer Beziehung. 

Neben ihren Beziehungen und ihren Filmen stand Emma Watson vor allem wegen ihres Engagements für Frauenrechte im Rampenlicht. Die Schauspielerin unterstützt die Kampagne „HeForShe“, die für Gleichberechtigung von Frauen und Männern kämpft. Außerdem wurde sie 2014 zur UN-Sonderbotschafterin ernannt und hielt eine Rede vor der UNO. 

Die vielbeschäftigte Emma Watson hatte neben all dem auch noch Zeit, Englische Literatur an der Brown University in Amerika zu studieren. Im Jahr 2014 beendete sie ihren Bachelor und gehört seither zu den Stars, die einen Uni-Abschluss haben

Emma Watson

Emma Watson auf Instagram

Auf Emma Watsons Instagram-Seite finden sich nicht nur tolle Model-Bilder von der Schauspielerin, sondern auch lustige Schnappschüsse vom roten Teppich. Außerdem wirbt sie auf der Plattform für die Time's-Up- und MeToo-Bewegungen. 

Emma Watson hat außerdem einen Buch-Club namens „Our Shared Shelf“ ins Leben gerufen, in dem sie mit Fans über ausgewählte Bücher diskutiert. Diesen Club promotet sie ebenfalls auf Instagram. 

Witziges Wissen

  • Emma Watson wurde der Part der „Cinderella“ in der Realverfilmung angeboten, sie lehnte ihn allerdings ab.
  • Emma musste acht Mal für die Rolle der „Hermine“ in „Harry Potter“ vorsprechen.
  • Der Regisseur von „Harry Potter und der Gefangene von Azkaban“ bat die drei Hauptdarsteller, einen Aufsatz über ihre Figuren zu schreiben. Emma Watsons Aufsatz umfasste 16 Seiten.