Star-Profil

Emma Roberts

Emma Roberts überzeugte in einem klassischen Kleid

Emma Roberts überzeugte in einem klassischen Kleid

Emma Roberts' Filmkarriere hat sie nicht nur ihrer berühmten Tante Julia Roberts zu verdanken. Die Schauspielerin machte sich in Filmen wie „Wir sind die Millers“ und Serien wie „American Horror Story“ einen Namen.

Emma Roberts kam als Tochter des Schauspielers Eric Roberts früh mit dem Showbusiness in Berührung. Ihre Tante väterlicherseits ist Oscarpreisträgerin Julia Roberts, die sie – genau wie ihr Vater – früh zu Drehorten mitnahm und sie so auf die Karrieremöglichkeit aufmerksam machten.

Emma Roberts: Filme und TV-Sendungen

Emma Roberts erster Film war 2001 „Blow“, bei dem unter anderem auch Johnny Depp und Penélope Cruz mitspielten. Im Anschluss spielte Roberts in der Nickelodeon-Serie „Unfabulous“, die ähnlich wie viele Disney-Channel-Serien aufgebaut war und Emma so zu einer Sängerin und Schauspielerin machen wollte.

Im Anschluss war Emma in vielen weiteren Teenie-Filmen zu sehen, vom Image des unschuldigen Starlets konnte sie sich erst 2013 mit der Komödie „Wir sind die Millers“ lösen. Ihre Rolle in der Horrorserie „American Horror Story: Coven“ 2013 zementierte Emmas neues, erwachserneres Image. In der Serie ist sie seit 2013 (fast) jede Staffel in einer neuen Rolle zu sehen.

Emma Roberts‘ Freund

Die Schauspielerin war von Juli 2011 bis Februar 2012 mit dem Schauspieler Chord Overstreet liiert, seit Mitte 2012 ist Emma Roberts‘ Freund Evan Peters, der neben ihr in „American Horror Story“ spielt. Die beiden gerieten 2013 in die Schlagzeilen, nachdem Emma wegen des Vorwurfs der häuslichen Gewalt verhaftet wurde, im Nachhinein erklärten sie jedoch, dass es sich um ein Missverständnis handelte.

Witziges Wissen:

  • Emma Roberts gab an, dass ihr Lieblingsschauspieler „Harry Potter“-Star Rupert Grint ist.
  • Emma Roberts spielte bereits an der Seite jedes weiblichen „Friends“-Stars.
  • Emma Roberts hat keinen Führerschein.