• Dr. Bob ist wie jedes Jahr beim Dschungelcamp dabei
  • Um Corona macht er sich keine Sorgen
  • Stattdessen bereitet ihm gerade etwas anderes Sorgen

In wenigen Tagen startet das Dschungelcamp wieder durch. Neben Sonja Zietlow (53) und Daniel Hartwich (43) ist wie jedes Jahr auch Dr. Bob (71) wieder mit dabei. Dafür reiste der Australier nach Südafrika, wo in diesem Jahr das Dschungelcamp stattfindet.

Dr. Bob hat in Südafrika keine Angst vor Corona

Gegenüber „Bild“ erklärt Dr. Bob nun, dass er sich trotz Corona in Südafrika richtig wohlfühlt: „Ich glaube ja eigentlich, dass wir im derzeit sichersten Land der Welt sind, was Corona angeht. Omikron war vor einem Monat hier, jetzt ist es fast überstanden. Und weil das Land die Gefahr kennt, gibt es hier die besten Sicherheitsvorkehrungen [...]. Ich habe da ein gutes Gefühl.“

Daniel Hartwich, Sonja Zietlow und Dr. Bob

Er selbst mache sich auch keine allzu großen Sorgen, an Corona zu erkranken und einen gefährlichen Verlauf zu haben:

„Nein, ich habe keine Angst vor Corona – ich bin dreifach geimpft und tue alles, was ich kann für meine Gesundheit. Ich bin optimistisch, dass das genügt. Meine Frau und ich werden uns nach der Südafrika-Reise auch eine Woche lang in eine freiwillige Selbst-Isolation begeben. Obwohl das derzeit gar nicht gefordert wird.“

Dr. Bob verdient während der Coronakrise kaum Geld

Eines bereitet Dr. Bob an der Coronakrise jedoch große Sorgen: die Arbeit. „Das letzte Jahr war hart für mich, auch mental. Es gab natürlich viele Einschränkungen. Die Dschungelshow im letzten Januar war mein einziger Job im ganzen Jahr, sonst habe ich kein Geld verdient“, so der Australier.

Deshalb war Dr. Bob auch froh, dass die Dschungelshow 2021 trotz Corona in Deutschland stattfand und dass er dieses Jahr in Südafrika dabei sein kann. Für den Dschungel-Fan ist das neue Terrain auch ein kleines Abenteuer. Besonders für die heimischen Schlangenarten interessiere er sich hier.

Dr. Bob warnt die Dschungelcamper vor Schlangen

Vor allem die Schlangen könnten den Kandidaten aber schnell zum Verhängnis werden, denn einige von ihnen sind extrem giftig. Daher gibt es für die Camper Sicherheitseinweisungen von Dr. Bob:

„Die Ranger passen auf, aber die Kandidaten müssen das auch tun. Sie sollten immer auf den Boden gucken, wenn sie gehen. Und wenn sie mal woanders hingucken wollen, sollten sie stehen bleiben. Ich rate ihnen immer: Wenn du einen Stock oder etwas Ähnliches aufhebst, achte genau darauf, ob es sich nicht doch bewegen kann...“

Auch interessant:

Auch Affen und Skorpione gehören 2022 zum tierischen Cast der Sendung. Diese dürften den Stars im Dschungelcamp wohl einige Unannehmlichkeiten bereiten. Wer sich in Südafrika wohl am besten schlägt? Zu den Dschungelcamp-Kandidaten gehören dieses Jahr unter anderem Harald Glööckler, Lucas Cordalis und Jasmin Herren.

Los geht Dschungelcamp am 21. Januar um 21.30 Uhr auf RTL. Dann heißt es ganze 17 Tage lang jeden Abend: „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“