• Schauspielerin Judy Norton wurde durch „Die Waltons“ bekannt
  • Sie spielte Tochter „Mary Ellen“
  • Hier erfahrt ihr, was sie heute macht

In der Familienserie „Die Waltons“ spielte Judy Norton (64) die älteste Tochter der Baptistenfamilie „Walton“. 1971 erhielt sie die Rolle der „Mary Ellen Walton“ in dem Film „The Homecoming – A Christmas Story“, der als Vorreiter der beliebten US-Serie gilt.

Ein Jahr später spielte sie den aufmüpfigen Wildfang „Mary Ellen“ in der amerikanischen TV-Serie. Von 1972 bis 1981 stand sie für die Rolle, mit der sie berühmt wurde, vor der Kamera und verkörperte diese auch in den nachfolgenden Spielfilmen „Die Waltons: Ein großer Tag für Elisabeth“ oder „Die Waltons: Hochzeit mit Hindernissen“.

Judy Norton wollte weg von „Mary Ellen“

Judy Norton wurde in erster Linie mit ihrer Rolle als „Mary Ellen“ in „Die Waltons“ verbunden, die sie seit ihrem 14. Lebensjahr verkörpert hatte. Nach dem Serien-Aus war Judy als Schauspielerin nur noch selten zu sehen. Sie erhielt lediglich Nebenrollen in Serien wie „Stargate“ oder „Cold Squad“.

Um sich komplett von ihrer Rolle „Mary Ellen“ zu verabschieden, ließ sich die liebe „Mary“ 1985 für den „Playboy“ ablichten. „Mary Ellen Walton“ hatte wenig mit ihrer wirklichen Persönlichkeit gemeinsam, sagte sie einst gegenüber dem Magazin.

Judy Nortons Hollywood-Karriere blieb aus 

Judy Norton schauspielert bis heute, jedoch überwiegend in TV-Produktionen und auf der Theaterbühne. In großen Blockbustern hat man die Darstellerin nie gesehen. Zwar blieb die Hollywood-Karriere aus, doch Judy Norton machte sich als Sängerin einen Namen. Sie tritt in sehr erfolgreichen Soloprogrammen wie „Judy Norton and Friends“ oder in Musicals wie „Annie get your gun“ auf. Im August 2016 veröffentlichte Judy Norton sogar ihr Album „Reflections“.

Auch interessant

„Die Waltons“: Das macht Judy Norton heute 

Judy Norton zog gemeinsam mit ihrem früheren Mann Randy Apostle nach Kanada. Mit ihm war sie von 1991 bis 2001 verheiratet. In Kanada leitete sie als stellvertretende künstlerische Direktorin gemeinsam mit ihrem Ex-Mann zwei Theater. Zusammen haben sie einen Sohn.

Seit 2002 ist „Die Waltons“-Judy Norton mit Robert Graves verheiratet und sog mit ihm zurück in die USA – nach Kalifornien. Es ist bereits ihre vierte Ehe. Die letzten Jahre war die Schauspielerin wieder vermehrt in Serien und Filmen zu sehen. 2020 wirkte sie unter anderem in der Serie „The Quarantine Bunch“ mit. 2022 ist sie in zwei Filmen zu sehen.