Thema Tag

Die Waltons

„Die Waltons“ lief neun Jahre lang im TV

„Die Waltons“ wurden in den 1970er Jahren zu einer der bekanntesten TV-Familien. Über 9 Staffeln und 221 Episoden wurde abgedreht und nach dem Ende der Serie blieben viele Fans in Wehmut zurück.

„Die Waltons“ ist eine US-amerikanischen Familienserie, die von 1972 bis 1981 im TV lief. Sie wurde von Earl Hamner Jr. geschaffen und zeigte das Leben einer Familie während der Großen Depression und des Zweiten Weltkriegs. Auch Jahre nach der Absetzung der Serie ist „Die Waltons“ immer noch ein absoluter Fernsehklassiker.

Nach dem Ender der Serie wurden aufgrund des großen Erfolgs Filmfortsetzungen gedreht. Insgesamt strahlte NBC in den Achtzigern und Neunzigern sechs solcher Filme über die „Waltons“ aus.

Besetzung von „Die Waltons“

Die Serie verfügte über eine umfangreiche Besetzung, zu der unter anderem die folgenden Schauspieler gehörten: 

  • Richard Thomas als „John-Boy Walton Jr.“
  • Ralph Waite als „John Walton“
  • Michael Learned als „Olivia Walton“
  • Will Geer als „Samuel Walton“
  • Ellen Corby als „Esther Walton“
  • Jon Walmsley als „Jason Walton“
  • Judy Norton Taylor als „Mary Ellen Walton“
  • Eric Scott als „Ben Walton“
  • David W. Harper als „Jim-Bob Walton“

Witziges Wissen:

  • Die Serie basiert auf dem 1961 erschienenen Buch „Spencer's Mountain“. 
  • „Die Waltons“ wurde zur Inspiration für andere Serien wie „Unsere kleine Farm“. 
  • Das Haus der Familie wurde Jahrzehnte später von Warner Bros. in der Serie „Gilmore Girls“ verwendet.