• Judy Norton-Taylor feierte mit „Die Waltons“ unglaubliche Erfolge
  • Die Schauspielerin steht auch heute noch vor der Kamera

Judy Norton-Taylor (64) wurde im zarten Alter von 13 Jahren berühmt. In ihrer Rolle als „Mary Ellen Walton“ wuchs sie vor der Kamera auf. Nachdem „Die Waltons“ nach neun Staffeln zu Ende ging, wurden noch weitere Spielfilme gedreht. Heute hat die Schauspielerin sich von „Mary Ellen“ distanziert.

Judy Norton-Taylor: Der Kampf mit dem „Die Waltons“-Image 

„Mary Ellen Walton“ ist mit der Serie „Die Waltons“ erwachsen geworden. Sie war das erste „Walton“-Kind, das geheiratet hat und hatte in der ganzen Serie einen Hang zur Unabhängigkeit.

In ihrer Jugend war sie nicht das typische Mädchen, sondern spielte lieber Baseball, anstatt in schönen Kleider herumzulaufen. In der Serie wendet sich „Mary“ mit der Zeit von ihren kindlichen Träumen ab, eine Schauspielerin zu werden und wird Ärztin. „Mary“ heiratet zweimal und hat drei Kinder. 

Auch interessant:

Judy Norton-Taylor hatte wie so viele Kinderstars starke Probleme mit dem Image, das ihr die Rolle verschaffte. Um sich von diesem braven Kinder-Image zu lösen, zog sich die Schauspielerin 1985 für den amerikanischen „Playboy“ aus.

Mit den sexy Bildern sorgte die Schauspielerin für viel Aufregung. „Mary Ellen Walton“ habe wenig mit ihrer wirklichen Persönlichkeit gemeinsam, sagte sie gegenüber dem Magazin. Aus dem Kinderstar wurde eine erwachsene Schauspielerin.

Judy Norton-Taylor heute

Judy Norton-Taylor schauspielert bis heute, jedoch überwiegend in TV-Produktionen und auf der Theaterbühne. In großen Blockbustern hat man die Darstellerin nie gesehen. Außerdem ist Norton-Taylor auch als Sängerin erfolgreich und veröffentlichte 2016 das Album „Reflections“. 2017 wirkte sie in dem Film „Finding Harmony“ mit. 

In der Liebe brauchte die Schauspielerin mehrere Anläufe, bis sie schließlich glücklich wurde. Heute ist Judy Norton-Taylor in dritter Ehe verheiratet. Aus einer vorherigen Heirat hat sie einen Sohn.

Die letzten Jahre war die Schauspielerin wieder vermehrt in Serien und Filmen zu sehen. 2020 wirkte sie in den Filmen „Out of the Sight“ mit, 2022 folgte „Motorvation“ und auch in der TV-Serie „Quarantine Bunch“ (2020) war sie zu sehen. Akutell arbeitet sie an dem Filmprojekt „Space Limbo“.