• Home
  • Stars
  • Diese „Die Waltons“-Stars sind bereits verstorben

Diese „Die Waltons“-Stars sind bereits verstorben

„Die Waltons“ lief neun Jahre lang im TV
11. Dezember 2019 - 16:01 Uhr / Tina Männling

Noch immer wird die Serie „Die Waltons“ von Fans aus aller Welt geliebt. Fast 40 Jahre nach dem Ende der Sendung sind einige der „Die Waltons“-Schauspieler bereits verstorben.

„Die Waltons“ begleitete neun Staffeln lang die Familie „Walton“ in den Dreißigern und Vierzigern des vergangenen Jahrhunderts. Neben der Serie, die 1972 bis 1981 in den USA ausgestrahlt wurde, gab es zahlreiche Filme mit den Darstellern.  

„Die Waltons“: „Sam“-Darsteller Will Geer verstarb während der Serie

Schon während „Die Waltons“ das erste Mal über die Bildschirme flimmerten, mussten sich die Zuschauer von einem Darsteller verabschieden. Will Geer (†76), der Großvater „Sam“ verkörperte, verstarb 1978 an Atemversagen. In der Serie wurde sein Tod thematisiert, seine Figur „Sam“ verstarb an einem Herzinfarkt - so hieß es in der Serie.  

Großeltern „Esther“ und „Sam“ bei „Die Waltons“

Seine Serienfrau Ellen Corby (†87) alias Großmutter „Esther“ erlitt 1976 während ihrer Zeit bei „Die Waltons“ im wahren Leben einen Schlaganfall. Dieser wurde ebenfalls in die Serie geschrieben, da die Schauspielerin dadurch Probleme mit ihrer Aussprache bekam. Nach langer Krankheit verstarb sie schließlich 1999. 

Peggy Rea und Ralph Waite sind schon verstorben

„Rose Perkins“, eine Verwandte, die gegen Ende der Serie bei den „Waltons“ auftaucht, wurde von Peggy Rea (†89) verkörpert. Die Schauspielerin verstarb 2011 an Herzversagen. Sie wurde 89 Jahre alt.

Besonders traurig war auch der Abschied vom einstigen Familienvater „John Walton Senior“. Sein Darsteller Ralph Waite (†85) verstarb 2014 an Altersschwäche.  

Neben den Darstellern der Hauptcharaktere sind auch schon weitere Schauspieler der Serie verstorben. Ronnie Claire Edwards, die „Corabeth Godsey“ verkörperte, starb 2016 im Alter von 83 Jahren. Helen Kleeb alias „Miss Mamie Baldwin“ verstarb 2003 im Alter von 96 Jahren.  

„Die Waltons“: David W. Harpers ist der Junge unten links

Weitere Todesfälle bei „Die Waltons“

2013 nahm die Welt Abschied von Joe Conley alias Verkäufer „Ike Godsey“, der im Alter von 85 Jahren an den Folgen seiner Demenzerkrankung verstarb. Auch Mary Jackson alias „Emily Baldwin“ schied bereits 2013 aus dem Leben. Sie wurde 95 Jahre alt.  

John Ritter, der „Reverend Matthew Fordwick“ verkörperte, erlag 2003 im Alter von nur 54 Jahren den Folgen einer gerissenen Aorta. „Sheriff Ep Bridges“ wurde von John Crawford verkörpert. Dieser verstarb 2010 im Alter von 90 Jahren an einem Schlaganfall. „Maude Gormley“-Darstellerin Merie Earle erlag 1984 mit 95 Jahren einer Harnvergiftung. 

Trotz der vielen Todesfälle in den letzten Jahren unter den „Waltons“-Darstellern sind viele Schauspieler der Serie noch am Leben. Die Darsteller der Kinder der Familie sowie von Mutter „Olivia“ sind auch teilweise heute noch im Filmbusiness tätig.