• Susan Sideropoulos ist Schauspielerin
  • Sie hat über die Jahre eine wahnsinnige Verwandlung durchlaufen
  • Wir zeigen ihre Transformation

Jahrelang war Susan Sideropoulos fast täglich im Fernsehen zu sehen, immerhin spielte sie einen beliebten TV-Charakter bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. 10 Jahre lang ist sie in die Rolle der „Verena Koch“ geschlüpft. Die Schauspielerin und Moderatorin hatte seither eine Menge anderer Projekte am Start. Im Video zeigen wir euch, wie sich Susan über die Jahre verändert hat.

Susan Sideropoulos wurde durch GZSZ bekannt

Susan Sideropoulos schaffte als „Verena Koch“ in der beliebten Daily Anfang der 2000er den Durchbruch. Im Cast der Vorabendsendung war sie von 2001 bis 2011. „Verena“ und „Leon“ waren damals das GZSZ-Traumpaar schlechthin. Geht es nach den Fans, sind sie das wahrscheinlich bis heute.

Doch das Glück der beiden endete mit dem Tod von Susans Serienfigur, die in Folge eines schweren Autounfalls stirbt. Schade, dass sie durch den Serientod nicht mehr bei GZSZ dabei sein kann, denn sie ist einer der Stars, von denen sich viele wieder ein Comeback wünschen würden.

Für ihr strahlendes Lächeln ist die Schauspielerin bis heute bekannt. Bereits während ihrer Zeit bei GZSZ spielte sie in TV-Filmen, Serien und Comedy-Sendungen mit. Ihre erste Filmrolle bekam sie 2002 in „Problemzone Mann“.

Ab Herbst 2005 begann Susan Sideropoulos bei der Comedy-Nachrichtensendung „Freitag Nacht News“, Erfahrungen als Moderatorin zu sammeln. Auch mit ihrer Teilnahme bei „Let‘s Dance“ 2007 konnte sie punkten. Gemeinsam mit ihrem Tanzpartner Christian Polanc gewann sie die zweite Staffel der Show.

Auch interessant:

In der Sketch-Show „WunderBar“ bewies sie 2008, dass sie auch Comedy kann. Im gleichen Jahr wurde sie sogar als beste Schauspielerin für den Deutschen Comedypreis nominiert. Susan Sideropoulos entpuppte sich also als Multitalent.

Nicht nur beruflich läuft es gut für den Serienstar, sondern auch privat. Susan schwebt mit Jakob Shtizberg, den sie seit ihrer Jugend kennt, auf Wolke sieben. Die beiden gaben sich 2005 das Jawort. Ein besonderes Jahr markierte 2010: Der Serien-Star wurde zum ersten Mal Mutter. 2011 folgte Sohn Liam (10).

Pinterest
Susan Sideropoulos denkt gerne an ihre GZSZ-Zeit zurück

2015 bekam sie ihre eigene Serie. In „Mila“ übernahm sie die Hauptrolle, doch aufgrund von schwachen Quoten hielt sich die Serie nicht lange im Fernsehen. Bei „The Masked Singer“ nahm die Zweifach-Mama 2019 teil. Als Schmetterling verkleidet ergatterte sie Platz 9 von 10.

Im Herbst 2021 verkündete RTL das Serien-Comeback von Susan Sideropoulos. Mit ihrem Schauspielkollegen Daniel Fehlow stand sie im September 2021 für das GZSZ-Spin-off „Leon – Glaub nicht alles, was du siehst“ vor der Kamera.

Susan Sideropoulos hat eine unglaubliche Verwandlung durchgemacht. Im Auge der Öffentlichkeit ist sie erwachsen geworden – doch von Starallüren keine Spur. Die hübsche Moderatorin ist und bleibt einfach eine sympathische Persönlichkeit, da hat sich auch über die Jahre nichts verändert.