Er lebt im Haus seines Kumpels

„Das ist schon stark“: Olli Pocher spricht erstmals über Pietro Lombardis Hilfe

Oliver Pocher und Pietro Lombardi

Pietro Lombardi und Oliver Pocher sind nicht nur gut befreundet, die beiden helfen sich auch, wo sie können. Das stellt Pietro jetzt unter Beweis, indem er seinen Kumpel und dessen Familie in seinem Haus wohnen lässt. Olli äußert sich nun darüber. 

  • Oliver Pocher lebt gerade im Haus von Pietro Lombardi
  • Sein eigenes Heim wurde bei der Flutkatastrophe beschädigt
  • Jetzt spricht er über die gute Tat seines Freundes

Vergangene Woche wurde publik, dass Oliver Pocher (43) mit seiner Familie in Pietro Lombardis (29) Haus wohnt. Das Haus des Comedians hatte es bei der Flutkatastrophe in NRW im Juli stark erwischt, weshalb er dringend eine vorübergehende Unterkunft brauchte.  

Oliver Pocher ist von Pietros Hilfe gerührt

Diese Hilfe bot ihm sein guter Freund Pietro Lombardi an. Pietro räumte sein Haus, lebt im Hotel, um Olli, Amira (28) und ihre beiden kleinen Jungs bei sich wohnen zu lassen. Wie sehr das Oliver Pocher berührt, gibt er nun erstmals in einem Interview mit RTL zu.  

Darin erklärt er: Weil er uns wirklich in einer absoluten Notsituation geholfen hat und da sehr selbstlos gewesen ist.“ Wie RTL berichtet, soll das gesamte Erdgeschoss der Pochers unter Wasser gestanden haben - unmöglich, dort mit zwei Kleinkindern zu leben.  

„Da gibts ganz viele die da sagen 'ey krass, ja klar, wenn was ist meld dich sofort bei mir'. Aber jemand, der dann wirklich sagt 'mach das, egal wie lange es dauert' - das ist schon stark“, so Pocher. Olli erklärt, dass er für die Kosten aufkommt und er natürlich „kein Mietnomade“ sei.  

Olli Pocher: Warnung für Pietro Lombardi

Olli Pocher gibt seinem Kumpel Pietro jedoch auch noch etwas mit auf den Weg: „Da muss man immer aufpassen, weil wenn du zu gutmütig und zu gutgläubig bist, gibt's da auch sicherlich Leute, die das mal für sich ausnutzen. Aber bei uns lief das jetzt einfach optimal.“  

Bis Ende des Jahres lebt Pietro Lombardi nun in einem Hotel. Einblicke davon gibt er jetzt auf Instagram. So erklärt er in seiner Story, er würde schon drei Monate in einem Hotelzimmer leben und wollte jetzt mal einen Tapetenwechsel. Deshalb zieht er jetzt mit Sack und Pack in ein größeres Zimmer des Hotels.  

Auch interessant: