Endlich Klarheit

Pietro Lombardi mit schockierender Offenheit: „Ich war komplett leer“

Pietro Lombardi

Pietro Lombardi hat sich endlich dazu geäußert, was seit Monaten in seinem Kopf vorgeht. In einem emotionalen Video spricht er darüber, am Ende seiner Kräfte gewesen zu sein.

  • Pietro Lombardi meldet sich zurück
  • Auf Instagram veröffentlicht er ein Video, in dem er ganz offen spricht
  • Er berichtet unter anderem darüber, komplett ausgebrannt gewesen zu sein

Pietro Lombardi meldet sich nach seiner Social-Media Pause wieder zurück - und es wird emotional! Bei Instagram veröffentlicht der Sänger nun ein Video von sich, in dem er ein schonungslos ehrliches Interview gibt.

Pietro Lombardi: „Du musst jetzt einen Cut machen'

Dabei spricht er darüber, wie er sich in den letzten Monaten gefühlt hat und über viel mehr. So habe er einfach diese Auszeit gebraucht - er sei ausgebrannt gewesen. „Ich war komplett leer“, so Pietro.

Er sagt: „Ich habe mir nie eine Pause gegönnt oder sonst was und es war einfach so eine innerliche Stimme die gesagt hat: 'Ey, Pietro, irgendwas stimmt mit dir gerade nicht. Du musst jetzt einen Cut machen'.“

Er habe selbst gemerkt, wie er sich verändert habe. So sei er nur noch glücklich gewesen, wenn sein Sohn Alessio bei ihm gewesen sei. Er habe angefangen, mit seinen Reichtümern anzugeben, obwohl das gar nicht sein Stil sei.

Er erklärt: „Da hab ich angefangen, den Pietro, der ich bin, zu verlieren. [...] Es gab für mich keine andere Option. Ich war komplett leer und musste mich neu finden, da ich abends im Bett sogar geweint habe.“

Pietro Lombardi spricht über Geburt von Alessio

Außerdem gibt Pietro auch einige private Einblicke, über die er noch nie gesprochen hat. So etwa die dramatische Geburt seines Sohnes Alessio.

Unter Tränen erklärt er: „Du wartest auf diesen Atemzug und er kommt nicht. [...] Das ist ein Trauma und das bleibt für immer. Deshalb ist unsere Bindung so krass.

Auch die Zeit nach der Trennung von Sarah Engels sei schwer gewesen, jedoch hätten er und Sarah heute ihren Weg gefunden. Daran ist auch ihr neuer Mann Julian nicht ganz unschuldig: „Ich hab bei ihm nicht das Gefühl, dass er mir den Kleinen wegnimmt. Sondern eher eine Stütze.

Momentan lebt Pietro bis Ende des Jahres im Hotel. In seinem Haus lebt ein Freund mit seinen drei Kindern, der bei der Flutkatastrophe in NRW sein Hab und Gut verloren hat. 

Jetzt will Pietro wieder mit neuer Kraft durchstarten. Es steht musikalisch viel an, auf das sich seine Fans freuen dürfen. Der Sänger schließt ab: „Meine Batterie war leer und ich hab sie jetzt aufgefüllt.“

Auch interessant: