Da lief nichts so, wie er wollte

Pietro Lombardi rastet aus: „Wollt ihr mich verarschen, man?“

Sänger Pietro Lombardi

Nach einer längeren Social-Media-Pause legt Pietro Lombardi jetzt wieder richtig los! Sein Comeback wollte der Sänger mit einem kurzen Einblick in neue Musik einläuten. Doch da machte ihm die Social-Media-Plattform Instagram gehörig einen Strich durch die Rechnung.  

  • Pietro Lombardi wollte eigentlich neue Musik auf Instagram präsentieren
  • Die Plattform sperrte jedoch die Hörprobe
  • Deshalb wurde Pietro so richtig sauer

Am Samstag kündigte Pietro Lombardi (29) an, einen kleinen Einblick in seine neue Single zu geben. Doch Instagram lädt die Hörprobe nicht hoch - und Pietro wird stinksauer. „Stark, Insta hat meine eigene Hörprobe gesperrt. Muss ich nicht verstehen!“, schreibt er.  

Der DSDS-Sieger lässt seinem Ärger freien Lauf und regt sich über das soziale Netzwerk gehörig auf. „Also, wenn ich nicht Eigentümer des Songs bin, wer dann? Muss wohl Wolfgang Petry sein?“ Pietro lässt nicht locker und seine Wut wird auch nicht weniger.  

Wegen Instagram: Pietro Lombardi wird sauer

Pietro Lombardi stellt sich sogar schlussendlich selbst vor die Kamera und fragt: „Mehr Urheber und Eigentümer als ich kann gar nicht sein! Wieso löscht ihr mir mein Video raus? Da die Hörprobe trotzdem 18 Minuten lang online war, wollte Pietro am Sonntag einen neuen Versuch starten.  

Doch dann klärt ihn Rapper-Kollege Montez auf. „Ich habe den Fehler gefunden! Mein Video ging 31 Sekunden, und ab der Sekunde 31 wird das Video automatisch gesperrt. Wenn es nur 30 Sekunden wären, wäre es öffentlich geblieben“, erklärt Pietro dann.  

Ganz beruhigt scheint ihn diese Lösung allerdings nicht zu haben. Es platzt weiter aus ihm raus: „Wollt ihr mich verarschen, man?“ Was für ein holpriger Start für Pietro Lombardi nach seiner Social-Media-Auszeit.  

Auch interessant: