• Home
  • Stars
  • Das hat „Love Island“-Melissa schon an sich machen lassen

Das hat „Love Island“-Melissa schon an sich machen lassen

„Love Island“-Melissa
17. Oktober 2019 - 20:29 Uhr / Katja Papelitzky

Melissa zählte in der diesjährigen „Love Island“-Staffel zu den Lieblingen des TV-Formats. Neben ihrer sympathischen Art sticht sie durch ihren Look hervor. Doch ist bei der Beauty auch alles natürlich? Fan-Fragen dazu hat die 24-Jährige jetzt beantwortet.

In der diesjährigen Staffel von „Love Island“ konnte Kandidatin Melissa (24) wohl die meisten Zuschauerherzen für sich gewinnen. Die Schönheit begeisterte mit ihrer sympathischen und authentischen Art. Außerdem wickelte sie so einige Männer um den Finger – sowohl innerhalb als auch außerhalb des TV-Formates.

Dabei spielte sicherlich auch ihr Traumkörper eine Rolle. In ihrer Instagram-Story verriet die hübsche Brünette nun, was an ihr echt ist und was sie an ihrem Körper hat machen lassen. Ein Follower fragte sie: „Bist du 100 Prozent optisch natürlich?“ 

„Love Island“-Melissa gesteht: Sie hat etwas machen lassen 

„Zu 100 Prozent nicht. Ich glaube wir haben alle bei ,Love Island' gesehen, was an mir gemacht ist“, verrät Melissa. Damit könnte die Teilnehmerin, die die Sendung freiwillig verließ, auf ihre große Oberweite anspielen, die man in diversen Bikinis bewundern konnte. Ob sie nun ihre Brüste meint, oder ob sie etwas anderes an ihrem Körper hat machen lassen, verrät Melissa aber nicht eindeutig.

Deutlicher wird sie, wenn es um ihr Gesicht geht. „Mein Gesicht ist natürlich. Ich hatte mir mal die Lippen unterspritzen lassen, das ist aber weg“, gibt Melissa zu.

Bei einem kommt Melissas Look auf jeden Fall gut an: Pietro Lombardi gestand bereits zu Beginn der Staffel, leicht verliebt“ in die „Love-Island“-Kandidatin zu sein. Pietro Lombardi scheint hin und weg von der brünetten Schönheit. Er sagt sogar: „Es fühlt sich auf jeden Fall richtig an - genau wie bei Sarah.“