• Home
  • Stars
  • Daniela Katzenberger bedankt sich unter Tränen bei ihren Fans

Daniela Katzenberger bedankt sich unter Tränen bei ihren Fans

Costa Cordalis und Daniela Katzenberger

21. Juli 2019 - 09:53 Uhr / Sophia Beiter

Vor einigen Wochen verstarb Schlagerstar Costa Cordalis und ließ seinen Sohn Lucas Cordalis und Schwiegertochter Daniela Katzenberger in tiefer Trauer zurück. Nun meldete sich Daniela erstmals nach dem Tod Costas auf Instagram ganz persönlich bei ihren Fans.

Daniela Katzenberger (32) und ihr Ehemann Lucas Cordalis (51) machen eine schwere Zeit durch. Vor Kurzem verstarb Costa Cordalis und ließ eine Lücke zurück, die niemand füllen kann. Doch trotz des tiefen Schmerzes und der Trauer hatten Daniela und Lucas in den vergangenen Wochen auch positive Erlebnisse. Unzählige Fans meldeten sich mit tröstenden Worten und genau dafür bedankte sich Daniela nun.

In einem berührenden Video auf ihrem Instagram-Account sprach Daniela das erste Mal seit dem Ableben Costas zu ihren Fans. Sie nutzte diese Gelegenheit vor allem, um zu betonen, wie sehr die Nachrichten so vieler toller Fans ihr selbst und auch ihrem Mann Lucas geholfen haben. Die Blondine meinte: „Da hat man gemerkt, dass es doch noch ganz, ganz viele Menschen gibt, die ein gutes Herz haben.“

Wie aufwühlend und überwältigend die gesamte Situation für Daniela ist, merkte man das gesamte Video hindurch. Immer wieder kämpfte die hübsche 32-Jährige mit den Tränen - sowohl aufgrund des Schmerzes angesichts von Costas Tod als auch wegen der rührenden Unterstützung der Fans. 

Daniela Katzenberger auf der Berliner Fashion Week. 

Daniela Katzenberger: Stark sein für die kleine Sophia

In dem langen Video betonte Daniela aber auch, dass das Leben trotz Trauer weitergehen muss. Nach einigen Wochen Pause und nachdem sie und Lucas untergetaucht waren, hat Daniela nun auch wieder angefangen zu posten. Dafür musste die Blondine auch schon viel Kritik einstecken, doch Daniela weiß, dass sie das richtige tut. 

In dem Videoclip meint sie: „Ich weiß, dass es viele Deppen da draußen gibt, die denken, ich müsste ein halbes Jahr schwarz rumlaufen. Aber genau das werde ich nicht machen, weil auch mein Schwiegerpapa genau das nicht gewollt hätte.“

Zudem erklärt Daniela, dass sie und Lucas auch für Sophia (3) stark sein müssen und wollen. Sie möchten nicht, dass der Nachwuchs sie weinen sieht. Zuletzt bewiesen die Eltern der süßen Sophia schon mit einem Foto, dass das Familienleben trotz Fehlen des Opas normal weitergeht. Sie posteten ein Bild, auf dem zu sehen war, dass sie auch wieder lächeln können.