• Home
  • Royals
  • Weiterer britischer Royal hat Corona

Weiterer britischer Royal hat Corona

Prinzessin Michael of Kent hat sich mit dem Corona-Virus angesteckt
23. November 2020 - 10:44 Uhr / Philine Szalla

Nach Prinz Charles und Prinz William hat sich der nächste britische Royal mit dem Coronavirus infiziert: Prinzessin Michael of Kent, die Frau des Cousins von Königin Elisabeth II. Sie soll an Fieber und extremer Müdigkeit leiden.

Und schon wieder hat es einen britischen Royal erwischt: Prinzessin Michael of Kent (75) hat sich mit Covid-19 infiziert, wie ihr Sprecher gegenüber der „Sun on Sunday“ bestätigt. Marie Christine, so ihr bürgerlicher Name, ist die Frau von Prinz Michael of Kent (78), ein Cousin von Königin Elisabeth II. (94). 

Prinzessin Michael of Kent hat Corona 

Der 75-jährigen Prinzessin ging es bereits in den letzten Wochen nicht gut. Jetzt macht sie öffentlich: Sie hat sich tatsächlich das Virus eingefangen.

Damit ist sie nach Prinz William (38), der seine Krankheit geheim gehalten hat, und Prinz Charles (72) das dritte Mitglied der britischen Königsfamilie, das an dem Coronavirus erkrankt ist.

Seit der Diagnose lebt sie in Isolation in ihrem Appartement im Kensington Palace. Ihr Mann Prinz Michael of Kent ist negativ getestet worden, befindet sich aber ebenfalls in häuslicher Isolation. Prinzessin Michael of Kent hat laut einem Insider Fieber und leidet an extremer Müdigkeit. Vor drei Wochen wurde ihre Haushälterin ebenfalls krank.