• Home
  • Royals
  • Prinz Charles an Coronavirus erkrankt

Prinz Charles an Coronavirus erkrankt

Prinz Charles und Herzogin Camilla feiern ihren 14. Hochzeitstag
25. März 2020 - 11:48 Uhr / Andreas Biller

Jetzt trifft es auch die britischen Royals: Wie mehrere britische Medien das Clarence House zitieren, wurde der 71-Jährige positiv auf das Coronavirus getestet. Seine Ehefrau Camilla sei negativ.

Prinz Charles (71) hat das Coronavirus. Das berichtet am Mittwoch unter anderem „The Telegraph“ und zitiert dabei das Clarence House. Demnach sei der britische Thronfolger positiv getestet worden.

In einem offiziellen Statement heißt es: „Er zeigt leichte Symptome, ist aber sonst in guter gesundheitlicher Verfassung.“ Außerdem arbeite Charles die letzten Tage von zu Hause.

Prinz Charles' Frau Camilla ist negativ

Prinz Charles' Frau Camilla sei negativ auf das Coronavirus getestet worden. Das Clarence House schreibt weiter, dass die beiden in Quarantäne in ihrem Haus in Schottland sind.

Charles hatte Anfang März Fürst Albert von Monaco getroffen, der ebenfalls positiv auf das Virus getestet wurde. In dem Statement heißt es: „Es ist nicht möglich festzustellen, von wem der Prinz das Virus bekommen hat, da er in den letzten Wochen in seiner öffentlichen Rolle viele Engagements durchgeführt hat.“

Sämtliche europäischen Royals gehen derzeit alle Sicherheitsvorkehrungen ein, um vor dem Virus geschützt zu sein, genau wie die Queen, die sich zurückgezogen hat. Wann sie ihren Sohn das letzte Mal sah, ist nicht bekannt.

Mit seinen 71 Jahren gehört der Thronfolger zur Risikogruppe.