• Home
  • Royals
  • Royals: So erfuhr Lady Diana von Prinz Charles' Affäre

Royals: So erfuhr Lady Diana von Prinz Charles' Affäre

Lady Diana und Camilla Parker Bowles im Jahr 1981
6. September 2019 - 16:28 Uhr / Nadine Miller

Lady Diana war in ihrer Ehe mit Prinz Charles unglücklich. Nur einen Tag vor der Hochzeit erfuhr sie, dass ihr zukünftiger Ehemann eine Affäre mit Camilla Parker Bowles hat.

Lady Di (†36) wurde durch ihre Hochzeit mit Prinz Charles (70) im Jahr 1981 ein Mitglied der Royal Family und Kronprinzessin. Lady Diana hatte nicht nur eine bewegende Lebensgeschichte, auch in ihrer Ehe mit Charles hat sie viel ertragen müssen.

Oft hing ihr Unglück dabei mit einer Person zusammen: Camilla Parker Bowles (72). Ihr wurde schon vor der Hochzeit zwischen Lady Di und Prinz Charles eine Affäre mit dem Thronfolger nachgesagt. Dies sollte sich letztlich auch bestätigen. 

Lady Diana erfuhr einen Tag vor der Hochzeit mit Prinz Charles von seiner Affäre

Wie die ZDF-Dokumentation „Die Geheimnisse der englischen Krone“ berichtet, soll Lady Diana erst einen Tag vor ihrer Hochzeit mit Prinz Charles von der Affäre erfahren haben. Sie habe ein goldenes Armband mit den Initialen G und F gefunden. Die Namen stehen für Gladice und Fred, die geheimen Kosenamen von Prinz Charles und Camilla Parker Bowles.

Prinz Charles und Herzogin Camilla im Jahr 2002

In der Doku sagte Königshaus-Expertin Katie Nicholl: Diana wusste, dass Camilla für Charles wichtig war. Aber das Armband löste in ihr die Alarmglocken aus. Sie war verzweifelt und einen Abend vor der Hochzeit in Tränen aufgelöst. Und Charles ging es nicht besser. Sie wussten beide, dass sie mit unterschiedlichen Erwartungen in die Ehe gingen.“

Am Hochzeitstag sucht Prinz Charles den Blickkontakt zu Camilla

Am Hochzeitstag zeichnete sich ab, dass die Ehe der beiden unter keinem guten Stern stand. Denn Videoaufnahmen zeigten Charles, wie er verzweifelt versuchte, Blickkontakt zu Camilla zu halten, die sich unter den Hochzeitsgästen befand.

Und auch Lady Diana nahm Camilla bei der Hochzeit mit Prinz Charles wahr. Diana soll Autor Andrew Morton, der das Buch „Diana, meine wahre Geschichte” schrieb, über ihre damalige Konkurrentin gesagt haben: „Sobald ich durch den Mittelgang der Kirche schritt, hielt ich Ausschau nach ihr.

Andrew Morton betonte: „Als ich Diana für ihre Biografie interviewte, erzählte sie mir von dem Moment, als sie am Eingang der St. Paul's Cathedral stand. Sie sagte, sie habe Hoffnung in ihrem Herzen und als sie den Gang entlang ging, sah sie Camilla Parker Bowles an – von der sie wusste, dass sie die Geliebte von Prinz Charles war.“

Lady Diana und Prinz Charles

Nach den Flitterwochen wurde das Verhältnis zwischen Lady Diana und Prinz Charles nicht gerade besser. Charles sei nämlich direkt nach dem Urlaub mit Lady Diana wieder zu Camilla zurückgekehrt, wie Morton berichtete. „Der schlimmste Moment meines Lebens war der, in dem mir klar wurde, dass Charles zu Camilla zurückgegangen ist”, sagte die Prinzessin Andrew Morton.

Lady Diana wusste von der Affäre und konfrontierte Camilla damit

Lady Diana und ihre Nebenbuhlerin trafen ausgerechnet auf der Geburtstagsparty von Camillas Schwester aufeinander. Dort konfrontierte Diana Camilla mit ihrem Wissen über die Affäre. Wie Diana in einem Interview mit Autor Andrew Morton erzählte, bat sie Camilla dort um ein Gespräch unter vier Augen.

Camilla, ich will, dass du weißt, dass ich ganz genau weiß, was hier läuft“, begann Diana das Gespräch. Nachdem Camilla sich zuerst verwirrt gab, fragte sie Diana: „Du hast alles, was du immer wolltest. Alle Männer liegen dir zu Füßen und du hast zwei wunderschöne Kinder. Was könntest du also mehr wollen?“ Darauf entgegnete Diana: „Ich will meinen Ehemann.“ 

Außerdem erklärte Lady Diana Camilla: „Ich weiß, es muss die Hölle für euch beide sein. Aber ich weiß genau, was hier läuft. Also behandle mich nicht wie eine Idiotin.“ Gebracht hat es allerdings nichts – Charles und Camilla, alias Gladice und Fred, pflegten ihre Affäre weiter. Der Rest ist Geschichte.