• Home
  • Royals
  • Prinzessin Eugenie: Petition wegen zu teurer Hochzeit

Prinzessin Eugenie: Petition wegen zu teurer Hochzeit

Prinzessin Eugenie heiratet bald

Nur etwa fünf Monate nach der Hochzeit von Prinz Harry und Herzogin Meghan wird in Großbritannien die zweite royale Hochzeit des Jahres gefeiert. Doch nicht alle Briten scheinen sich über das Fest zu freuen, denn eine Online-Petition möchte verbieten, dass das Event mit Steuergeldern finanziert wird.  

Am 12. Oktober wird Prinzessin Eugenie (28) ihren Verlobten Jack Brooksbank heiraten. Die Hochzeit der beiden soll wesentlich größer werden als die von Meghan und Harry, die erst vor etwa fünf Monaten vor den Traualtar traten. Wenn es nach der Kampagne Republic geht, sollen die Kosten dafür allerdings nicht von den Steuerzahlern übernommen werden.  

Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank werden bald heiraten

Petition gegen die Kostenübernahme

Die Kampagne, die sich gegen die Monarchie ausspricht, hat eine Petition gestartet, die schon von mehr als 28.000 Menschen unterschrieben wurde. Das Ziel der Petition ist, dass die Kosten der Hochzeit allein von der Königsfamilie übernommen werden.  

Wie „Daily Mail“ berichtet, soll die Hochzeit von Eugenie und Jack etwa drei Millionen Euro kosten, außerdem sollen sich die Kosten für die Security-Maßnahmen rund um das Event auf etwa 2,3 Millionen Euro belaufen.