Geht es ihr besser?

Neue Fotos von Fürstin Charlène - erster Auftritt nach dem Krankenhaus

Fürstin Charlène

Fürstin Charlène erholt sich in Südafrika noch immer von ihrer HNO-Infektion. Jetzt nahm sie dort einen offiziellen Termin wahr und zeigt sich auf neuen Fotos.

  • Fürstin Charlène zeigt sich auf neuen Fotos
  • In Südafrika nahm sie einen Termin wahr
  • Dies war ihr erster Auftritt nach ihrem Krankenhausaufenthalt

Für Fürstin Charlène (43) waren die letzten Monate bestimmt nicht einfach. Seit Mai sitzt sie in Südafrika fest. Wegen einer schlimmen HNO-Infektion darf sie nicht fliegen und kann somit nicht wieder nach Monaco zu Mann und Kindern. Der Fürstin soll es mittlerweile wieder besser gehen, neue Bilder zeigen sie bei ihrem ersten Auftritt nach dem Krankenhausaufenthalt.

Fürstin Charlène: Erster Auftritt nach dem Krankenhaus

Fürstin Charlène scheint trotz ihrer langen Krankheit doch wieder an Arbeit denken zu können. In Südafrika nahm sie endlich wieder einen offiziellen Termin wahr und traf sich mit dem Zulu-König Misuzulu Zulu. Die beiden posierten für ein Instagram-Bild, das auf dem Account der afrikanischen Royals gepostet wurde.

Charlène zeigt sich auf den Bildern lächelnd, doch die Strapazen der letzten Monate sind ihr deutlich anzusehen. Erst vor wenigen Wochen erlitt sie einen erneuten Zusammenbruch und musste wieder ins Krankenhaus. Auch wenn sie sich davon wieder erholt hat, ganz fit wirkt die ehemalige Schwimmerin noch nicht.

Die Frau von Fürst Albert trug bei dem Termin eine helle weite Hose und einen großen Poncho, darin sah sie fast etwas verloren aus. Es dauert hoffentlich nicht mehr allzu lange, bis die 43-Jährige wieder ganz gesund ist.

Der Termin soll für Fürstin Charlène zumindest laut „Daily Mail“ ein sehr wichtiger gewesen sein. Nach dem Tod des Königs Goodwill Zwelithini, an dessen Beerdigung sie teilnahm, soll die Südafrikanerin zwischen den zerstrittenen Familienmitgliedern vermitteln wollen.

Auch interessant: