• Home
  • Royals
  • Nach Lady Dianas Tod: So half William Harry in dieser schwierigen Zeit

Nach Lady Dianas Tod: So half William Harry in dieser schwierigen Zeit

Lady Diana mit Prinz Harry und Prinz William 1995
5. September 2020 - 15:24 Uhr / Sophie Karadachy Ranal

Prinz William und Prinz Harry kamen sich in der Zeit nach Lady Dianas tragischem Tod sehr nahe. Ohne Frage war William dabei, selbst in seiner Trauer, eine große Stütze für Harry.

Am 31. August ist es 23 Jahre her, dass Lady Diana (†36) bei einem tragischen Autounfall in Paris ums Leben kam. Damals war ihr Sohn Prinz William (38) 15 Jahre alt, sein kleiner Bruder Harry (35) gerade erst 12. Die tragischen Ereignisse verbanden die Brüder auf ewig. Sie hielten noch enger zusammen und spendeten sich gegenseitig Trost.

Harry und William: Nach Dianas Tod

Bekannterweise hatte vor allem Prinz Harry mental sehr mit dem Unglück zu kämpfen. Es habe Jahre gedauert, um seine Trauer zu realisieren, so Harry selbst in einem Gespräch mit „The Telegraph“.

Als seine Stimmung wieder zu kippen drohte, nachdem er jahrelang seine Gefühle verdrängt hatte, war es William, der ihn auffing. „Mein Bruder war eine riesige Stütze für mich. Er sagte mir immer wieder, es ist nicht richtig oder normal. Du musst mit jemandem sprechen, es ist okay.“

William bestätigte beim Start der Heads Together Campagne 2017: „Aufgrund der Umstände sind wir uns noch näher gekommen. Wir sind durch das, was wir zusammen durchgemacht haben, auf einzigartige Weise miteinander verbunden.

Prinz William und Prinz Harry bei der Beerdigung ihrer Mutter Lady Diana 1997