• Home
  • Royals
  • Meghan und Harry sind mit neuer Website zurück

Meghan und Harry sind mit neuer Website zurück

Prinz Harry und Herzogin Meghan starten ihre neue Website
22. Oktober 2020 - 10:02 Uhr / Lisa Jakobs

Am Dienstag ging die neue Website von Prinz Harry und Herzogin Meghan online. Damit verabschieden sie sich endgültig von ihrem Dasein als britische Royals. Mit der „Archewell Foundation“ stehen sie jetzt auf ganz eigenen Beinen.

Nach ihrem Gespräch im Rahmen der „Times 100“-Talks haben Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) gleich die Website für ihre Organisation „Archewell Foundation“ online gestellt, die sie bereits Anfang des Jahres gegründet hatten. Ein neuer Schritt für das Paar in die Unabhängigkeit vom Königshaus.

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Start mit neuer Website

Auf der neuen Seite von Prinz Harry und Herzogin Meghan ist allerdings noch nicht viel zu sehen. Lediglich eine feine schwarze Schrift auf cremefarbenem Hintergrund erklärt dem Besucher, was „Archewell“ eigentlich bedeutet. Zusammengesetzt wurde der Name aus dem altgriechischen Wort „Arche“, was so viel wie Handlungsquelle bedeutet und dem englischen „well“, was wörtlich übersetzt Quelle heißt. 

Auf  der Website können sich die Besucher außerdem für einen Newsletter anmelden, der sie über Aktivitäten und Initiativen der Stiftung auf dem Laufenden hält.

Herzogin Meghan und Prinz Harry in Australien

Der Start der Seite am Dienstag erfolgte fast zeitgleich mit der Teilnahme am „Time 100“-Talk, bei dem Prinz Harry und Herzogin Meghan ehrliche Worte an die Zuschauer richteten. Schon vor der Episode verwies die „Times“ auf „Archewell“ und schrieb, dass das Gespräch „ein grundlegendes Element der gemeinnützigen ‚Archewell‘-Organisation des Herzogs und der Herzogin widerspiegelt - den Aufbau von Online-Communitys, die mitfühlender, sicherer und vertrauenswürdiger sind".

Harry und Meghan gründeten die „Archewell Foundation“ nach ihrem Rücktritt als Senior Royals. Sie verwenden seither ihre königlichen Titel nicht mehr, sodass ihre frühere „SussexRoyal“-Stiftung Anfang 2020 geschlossen wurde.