• Home
  • Royals
  • Lady Diana wollte mit ihren Hochzeitsschuhen Prinz Charles ihre Liebe zeigen

Lady Diana wollte mit ihren Hochzeitsschuhen Prinz Charles ihre Liebe zeigen

Prinz Charles und Lady Diana am Tag ihrer Hochzeit

27. September 2019 - 16:05 Uhr / Sophia Beiter

Lady Dianas und Prinz Charles’ Hochzeit im Jahr 1981 war eine absolute Sensation. Es wurde auf jedes Detail geachtet, um das große Fest perfekt zu machen. Für Lady Di waren vor allem ihre Schuhe von großer Bedeutung, die zeigten, wie groß ihre Liebe für Charles war.

Lady Diana (†36) und Prinz Charles (70) sagten am 29. Juli 1981 Ja zueinander. Auch wenn die Ehe schlussendlich gescheitert ist – zumindest an besagtem Tag wirkten Diana und Charles glücklich. Die Hochzeit der beiden war eine Sensation, auf die sich Royal-Fans schon Monate zuvor gefreut hatten.

Lady Dianas Schuhe trugen eine ganz besondere Botschaft

Diana erschien an ihrem Hochzeitstag in einem Traum aus Weiß. Alle Blicke waren auf ihr pompöses Hochzeitskleid gerichtet. Dagegen dürften nicht jedem Lady Dianas Schuhe aufgefallen sein.

Dabei hatte das Design unglaublich viel Zeit in Anspruch genommen, wie nun bekannt wurde. Außerdem war es Lady Diana wichtig, bestimmte Details in den Accessoires zu verbauen.

So hübsch waren Lady Dianas Hochzeitsschuhe 

Lady Diana wollte nicht größer als Prinz Charles sein

Lady Diana hatte bezüglich ihrer Schuhe ganz besondere Vorstellungen, wie Designer Clive Shilton nun gegenüber der „Daily Mail“ erzählte. Er beschreibt Diana als schüchternes, süßes Mädchen und meint: „Ihre größte Sorge war, dass sie größer als Prinz Charles sein könnte. Und da sie sehr groß war - fast 1,78 Meter - durften die Schuhe nur einen niedrigen Absatz haben.“ 

Tatsächlich sind Dianas Schuhe ungewöhnlich niedrig für Hochzeitsschuhe. Es war ein Liebesbeweis von ihr an Charles, da sie wollte, dass ihr zukünftiger Ehemann nicht kleiner ist als sie selbst.

Abgesehen von der Höhe der Absätze hatte Diana noch weitere Wünsche. Auf der Wölbung der Schuhsohle sind nämlich die Buchstaben „C“ und „D“ sowie ein Herz zu erkennen. Ganze sechs Monate soll die Herstellung der Hochzeitsschuhe gedauert haben.

Zu dem Zeitpunkt wusste Lady Diana allerdings nicht, dass Charles sie mit Camilla Parker-Bowles betrügt. Das erfuhr sie erst einen Tag vor der Hochzeit. Sie hatte ein goldenes Armband mit den Initialen G und F gefunden. Dies steht für Gladice und Fred, die geheimen Kosenamen von Prinz Charles und Camilla Parker-Bowles.

So nahm Lady Diana die Hochzeit mit Charles wahr

Daher nahm Lady Diana ihre Hochzeit mit Charles am Tag darauf auch anders wahr. Wie Andrew Morton (66) in der Dokumentation „The Story of Diana“ zugab, war Dis Kontrahentin Camilla Parker-Bowles (71) während der Hochzeit ein Störfaktor. Diana soll über ihre damalige Konkurrentin gesagt haben: „Sobald ich durch den Mittelgang der Kirche schritt, hielt ich Ausschau nach ihr.

Andrew Morton betonte: „Als ich Diana für ihre Biografie interviewte, erzählte sie mir von dem Moment, als sie am Eingang der St. Paul's Cathedral stand. Sie sagte, sie habe Hoffnung in ihrem Herzen und als sie den Gang entlangging, sah sie Camilla Parker Bowles an – von der sie wusste, dass sie die Geliebte von Prinz Charles war.“