• Der Ehe-Start für Prinz Charles und Lady Diana verlief nicht glücklich
  • Schon während der Flitterwochen kam es zu Streit
  • Lady Diana teilte nicht die Interessen ihres Mannes

1981 feierten Prinz Charles und Lady Diana (†36) eine Traumhochzeit, wie sie im royalen Buche steht. Ihre Ehe verlief dagegen weniger traumhaft. Der britischen Autorin und Royal-Expertin Penny Junor zufolge offenbarte Diana bereits in den Flitterwochen eine Seite an ihrem Ehemann, die sie so gar nicht leiden konnte.

Den ersten Teil ihrer Flitterwochen verbrachten Prinz Charles und Lady Diana auf der Royal Yacht Britannia. Dabei soll sich Prinz Charles mehr mit seinen Büchern und der Malerei beschäftigt haben als mit seiner frisch angetrauten Frau.

Prinz Charles und Lady Diana: Schon die Flitterwochen sorgten für Streit

Penny Junor zufolge soll es bereits in den Flitterwochen von Prinz Charles und Lady Diana mächtig Diskussionen gegeben haben. In Junors Biografie „The Duchess: The Untold Story“ heißt es: „Diana war keine Leserin und war beleidigt, dass er seinen Kopf lieber in ein Buch steckte als sich zu ihr zu setzen und mit ihr zu reden. Sie hasste seine elenden Bücher.“

Auch interessant:

Prinz Charles hatte wohl seine Aquarellfarben, ein paar Leinwände und einen Stapel Bücher auf die Reise mitgenommen und gehofft, mit seiner Frau in den Abendstunden darüber diskutieren zu können.

Charles' intellektuelle Interessen waren Diana offenbar so zuwider, dass sie seine Gemälde eines Tages zerstört haben soll, nachdem er mehrere Stunden davor verbracht hatte.

Pinterest
Lady Diana und Prinz Charles

Lady Diana macht gute Miene zum bösen Spiel

Der Öffentlichkeit präsentierte sich Lady Diana als glückliche Ehefrau in den Flitterwochen. Die Wahrheit sah laut Junor jedoch ganz anders aus: „Sie hasste die Landschaft und die Leidenschaft seiner Familie für Pferde und Hunde, sie hasste den dauerhaften Regen und fühlte, dass ihr Mann intimen Kontakt mied.“

Schon in der Anfangszeit zeigte sich, wie wenig Lady Diana und Prinz Charles gemeinsam hatten. Im August 1996 kam dann das endgültige Ehe-Aus. Ein Jahr später, am 31. August 1997, verstarb Lady Di an den Folgen eines schweren Autounfalls. Bis heute ranken sich unzählige Verschwörungstheorien und Mythen um die Tragödie.