• Home
  • Royals
  • Klares Statement der Queen zu Meghans Geburtstag

Klares Statement der Queen zu Meghans Geburtstag

Die Queen hat Meghan Markles Lieblingsessen verbannt 

Sie zeigt es zwar nicht, doch für Herzogin Meghan waren die letzten Wochen vermutlich eine emotionale Achterbahnfahrt. Die Streitereien mit ihrer Familie scheinen kein Ende nehmen zu wollen. Gut, wenn man da liebevolle Unterstützung hat.

Während Herzogin Meghans (37) Vater Thomas Markle (74) immer wieder Interviews mit fragwürdigen Vorwürfen und Klagen gibt und auch ihre Schwester weiterhin gegen sie schießt, bewahren die Herzogin von Sussex sowie das britische Königshaus die Contenance und reagieren nicht – zumindest nicht öffentlich. 

Herzogin Meghan

Herzogin Meghan: Unterstützung von der Queen

Unterstützung kommt nun nicht nur von Herzogin Kate (36), sondern auch von keiner Geringeren als Königin Elisabeth II (92). Anlässlich Meghans 37. Geburtstags, an dem sie am Samstag zusammen mit ihrem Mann Prinz Harry auf der Hochzeit eines Freundes begeisterte, zeigte die Königliche Familie, dass sie hinter ihrem neuesten Mitglied steht. 

Auf der offiziellen Instagram-Seite "theroyalfamily" postete das Team der Monarchin einen süßen Schnappschuss, der die Queen und die Herzogin bei ihrem ersten gemeinsamen Termin zeigt. Mit folgenden Worten gratulierte das Königshaus Meghan zu ihrem Geburtstag: „Herzlichen Glückwunsch an Ihre Königliche Hoheit, die Herzogin von Sussex!“

Happy Birthday to HRH The Duchess of Sussex! #HappyBirthdayHRH

Ein Beitrag geteilt von The Royal Family (@theroyalfamily) am

Positive Reaktion auf das Statement der Queen

Mit diesem Statement drücken das Königshaus und besonders die Königin ihre Verbundenheit zu Meghan aus. Der Post erhielt inzwischen fast 290.000 Likes und viele freundliche Kommentare und Glückwünsche. Das dürfte Meghan freuen, die ja früher selbst in den Sozialen Medien sehr aktiv war, bis sie im Januar ihre privaten Profile auf Instagram und Co. löschen musste.

Darüber hinaus scheint es, dass Königin Elisabeth II. Meghan ihre royalen Stilbrüche verziehen hat. Es freut uns, dass die Queen ihre Stilregeln nicht ganz so ernst zu nehmen scheint oder einfach mit der frischgebackenen Herzogin noch etwas Nachsehen hat.