• Home
  • Royals
  • Die kaum bekannte Freundschaft zwischen Mette-Marit und Gwyneth Paltrow
25. August 2018 - 14:45 Uhr / Franziska Heidenreiter
Gemeinsam auf Madonna-Konzert

Die kaum bekannte Freundschaft zwischen Mette-Marit und Gwyneth Paltrow

Die kaum bekannte Freundschaft zwischen Mette-Marit und Gwyneth Paltrow

Mette-Marit und Gwyneth Paltrow sind befreundet

Ihren Geburtstag feierte Norwegens Kronprinzessin Mette-Marit ganz familiär auf heimischem Boden. Dabei pflegt Mette-Marit ein großes internationales Freundschafts-Netzwerk. Dazu gehört auch Hollywoodstar Gwyneth Paltrow.

An die große Glocke hängen Gwyneth Paltrow (45) und Kronprinzessin Mette-Marit (45) ihre freundschaftliche Beziehung zwar nicht, doch sie machen auch nicht wirklich ein Geheimnis darum. Die Kronprinzessin ist in der Vergangenheit bereits häufiger im Kreis ihrer VIP-Freundinnen gesichtet worden.

Gwyneth Paltrow verriet schon 2011 der Boulevardzeitung „VG“: „Ja, wir haben das Glück, sagen zu können, dass Haakon und Mette-Marit gute Freunde von uns sind.“

Mette-Marit und Gwyneth Paltrow: So haben sie sich kennengelernt

Das norwegische Magazin „Se og Hör“ ging der Frage nach, woher die Verbindung der beiden rührt. Angeblich geht ihre Freundschaft bis zu der Zeit zurück, als Mette-Marit mit Prinz Haakon, der vor Kurzem seinen 45. Geburtstag feierte, in London lebte.

Dort habe sie vor allem über die bulgarische Prinzessin Rosario viele internationale Kontakte geknüpft, so auch zu Gwyneth Paltrow, mit der sie unter anderem ein Madonna-Konzert besuchte.

Eine nicht unwichtige Rolle spielt dabei auch der italienische Stardesigner Valentino (86), auf dessen Yacht Paltrow unlängst ein paar Urlaubstage verbrachte, übrigens gemeinsam mit Prinzessin Rosario.

Das Vergnügen teilt Paltrow ebenfalls mit Mette-Marit, die gemeinsam mit Ehemann Haakon (45) während ihrer Schwangerschaft mit Sverre Magnus (12) auf Valentinos Yacht entspannte.

Er gehört zu Mette-Marits absoluten Lieblingsdesignern. Die beiden schönen Blondinen aus so unterschiedlichen Welten haben viele Anknüpfungspunkte und gemeinsame Interessen. Kein Wunder, dass sie sich gefunden und angefreundet haben.