• Home
  • Royals
  • Auf diese Hobbys müssen Oscar und Estelle gerade verzichten

Auf diese Hobbys müssen Oscar und Estelle gerade verzichten

Prinzessin Estelle und Prinz Oscar 
24. Januar 2021 - 20:27 Uhr / Julia Ludl

Die Corona-Pandemie bringt auch im Alltag der Mini-Royals Veränderungen. Für Schwedens Prinz Oscar und seine Schwester Prinzessin Estelle heißt das, dass sie momentan nicht mehr mit ihren Freunden herumtollen können und auf ihre Hobbys verzichten müssen.

Prinz Daniel (47) nannte die Dinge beim Namen, als er am Montag auf der Sportgala per Video zugeschaltet wurde und über das schwere Jahr sprach, das hinter den Sportlern liegt. „Die Eishallen, Schwimmbäder, Fitnessräume und Reithallen stehen leer, es ist still dort, in der Erwartung, dass die Pandemie nachlässt“, so der Ehemann von Prinzessin Victoria (43).

Prinz Daniel: Auch seine Kinder leiden unter der Pandemie

Das ist auch für die Kinder des Kronprinzessinnenpaares, Prinzessin Estelle (8) und Prinz Oscar (4), traurig. Seit Dezember 2020 sind alle Freizeiteinrichtungen geschlossen - es gibt keinen Tanzunterricht für Estelle und kein Fußballtraining für Oscar.

Für Prinz Daniel als Vater und als Sportler ist das hart. Er engagiert sich dafür, dass Kinder und Jugendliche sich bewegen und Spaß daran haben - bei seinen eigenen Kindern ist ihm das bisher geglückt.

Jetzt muss er sich, wie viel andere Eltern auch, etwas einfallen lassen, damit sich Estelle und Oscar ausreichend bewegen und die Zeit gut durchhalten, bis sie ihre Freunde beim gemeinsamen Sport wiedersehen können.