• Home
  • TV & Film
  • „Traumschiff“: Corona-Pandemie verursacht Drehplanänderungen

„Traumschiff“: Corona-Pandemie verursacht Drehplanänderungen

Florian Silbereisen in „Das Traumschiff“
18. Januar 2021 - 11:09 Uhr / Julia Ludl

Noch immer stellt die aktuelle Corona-Pandemie die Film-Industrie vor einige Probleme. So auch die Dreharbeiten vom „Traumschiff“, denn es kommt zu erneuten Drehplanänderungen der beliebten Serie.

Die „MS Amadea“, das Kreuzfahrtschiff, auf dem „Das Traumschiff“ mit Florian Silbereisen (39) gedreht wird, sollte eigentlich vom 7. März bis zum 6. Mai in See stechen, um die neuen Folgen für Weihnachten und Neujahr zu drehen, wie „Bild“ berichtet.

„Traumschiff“: Änderungen im Drehplan

Aufgrund der aktuellen kritischen Corona-Lage soll das „Traumschiff“ allerdings im Hafen von Bremerhaven bleiben müssen. Aktuell sind nämlich Landgänge von Kreuzfahrtschiffen verboten. Das sorgt für Änderungen im Drehplan. Ob die Dreharbeiten nun überhaupt stattfinden können, verraten wir euch im Video.

Doch eine gute Nachricht gibt es: Mit Collien Ulmen-Fernandes (39) steigt ein neues Gesicht bei „Das Traumschiff“ ein. Die Schauspielerin wird in die Rolle der Schiffsärztin schlüpfen. Wir sind schon gespannt, wie sie sich in der beliebten ZDF-Serie macht.