• Home
  • TV & Film
  • Tolle Quoten: „Der Bergdoktor“-Staffelstart toppt sogar Special

Tolle Quoten: „Der Bergdoktor“-Staffelstart toppt sogar Special

Mark Keller und Hans Sigl
10. Januar 2020 - 13:30 Uhr / Vanessa Stellmach

Am Donnerstagabend lief die erste Folge der neuen Staffel „Der Bergdoktor“ und das mit Erfolg. Die Zuschauerquoten waren besser denn je und toppten sogar das Winterspecial vom 2. Januar. 

Die Arztserie „Der Bergdoktor“ startete am Donnerstagabend mit der 13. Staffel. In den neuen Folgen steht „Martin Gruber“ (Hans Sigl, 50) nicht nur vor neuen Krankheitsfällen. Auch privat hat der Arzt mit Problemen in seiner Familie zu kämpfen, welche bereits in der letzten Staffel ein großes Thema waren. 

Tolle Quoten für den „Bergdoktor“

Die Auftaktfolge der neuen „Bergdoktor“-Staffel brachte tolle Quoten mit sich und war der Renner des Abends. Laut „Quotenmeter“ schalteten ab 20.15 Uhr 6,85 Millionen Menschen die neue Folge ein. Das Format schlug damit auch die Quoten des Winterspecials in der Vorwoche

6,55 Millionen Zuschauern verfolgten eine Woche zuvor die Spezialausgabe vor dem Fernseher. „Der Bergdoktor“ ergatterte damit 20 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. Auch in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen wurde mit 9,3 Prozent ein guter Wert erreicht.

Der Cast des „Bergdoktors“

Mit der neuen Folge der 13. Staffel wurden zusätzlich 300.000 Zuschauer neu dazugewonnen. Insgesamt stieg die Quote auf 21,9 Prozent beim Gesamtpublikum. Bei den 14- bis 49-Jährigen lag der Marktanteil bei 11,3 Prozent. Zuletzt konnte „Der Bergdoktor“ im März 2018 bessere Quoten einfahren.