• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: Lebensgefahr am „Fürstenhof“ - muss ER sterben?

„Sturm der Liebe“: Lebensgefahr am „Fürstenhof“ - muss ER sterben?

Jennifer Siemann
24. Juli 2020 - 12:31 Uhr / Tina Männling

Müssen wir uns von einem „Sturm der Liebe“-Charakter verabschieden? Eine der Figuren wird plötzlich krank und ist sogar in Lebensgefahr. Besonders „Tim“ macht das zu schaffen. 

„Sturm der Liebe“-„Tim“ (Florian Frowein) hat es gerade nicht leicht. Sein Vater hat seine Macht am „Fürstenhof“ verloren, seine Ex „Franzi“ (Léa Wegmann) ist mit „Steffen“ (Christopher Reinhardt) glücklich und jetzt muss er auch noch um das Leben eines langjährigen Gefährten bangen. Um wen es sich dabei handelt, erfahrt ihr im Video.  

„Sturm der Liebe“-„Ariane“ wird erpresst

Währenddessen findet sich „Ariane“ (Viola Wedekind), die sich zu einem echten Hasscharakter für die „Sturm der Liebe“-Fans gemausert hat, in einer misslichen Lage wieder. Ihr Ex „Karl“ (Stephan Käfer) erpresst sie mit seinem Wissen, dass die Unternehmerin ihre eigene Mutter getötet hat.

Er möchte aus dem „Fürstenhof“ eine Schönheitsklinik machen und „Ariane“ soll ihr Einverständnis geben und das Vorhaben umsetzen. Sie denkt jedoch gar nicht daran.

Die Brünette möchte den „Fürstenhof“ nämlich abreißen lassen, um „Christoph“ (Dieter Bach) damit noch mehr Leid zuzufügen. Ob sich „Ariane“ doch „Karls“ Plänen fügen muss, erfahrt ihr in einer neuen Folge von „Sturm der Liebe“ am Montag um 15.10 Uhr in der ARD.