• Home
  • TV & Film
  • „Sing meinen Song“ wird zum Seelenstriptease

„Sing meinen Song“ wird zum Seelenstriptease

Rapper MoTrip
27. Mai 2020 - 10:00 Uhr / Joya Kamps

In der diesjährigen Staffel von „Sing meinen Song - Das Tauschkonzert“ gab es schon viele emotionale Momente. Doch am vierten Abend der Show machte Michael Patrick Kelly mit einem Song von MoTrip alle sprachlos.

Am Dienstag stand in der vierten Folge von „Sing meinen Song“ der Deutschrapper MoTrip (32) im Mittelpunkt. Michael Patrick Kelly (42), der Gastgeber der Show, performte den bewegenden Song „Embryo“, ein Seelenstriptease des Rappers.

MoTrips Song „Embryo“ handelt von Abtreibung

„Embryo“ handelt von der Abtreibung, zu der sich MoTrip und seine Freundin Larissa als Jugendliche entschlossen haben, als diese mit dem gemeinsamen Kind ungewollt schwanger wurde.

Bereits nach den ersten Zeilen, die Michael Patrick Kelly von sich gibt, muss MoTrip weinen. Der mit der Abtreibung verbundene Schmerz scheint ihn noch immer zu belasten.

Auch sein Kollege Nico Santos, der ebenfalls schon als Teenie mit einem Verlust zu kämpfen hatte, hat Tränen in den Augen. Nach seinem emotionalen Auftritt geht Michael sofort zu dem Rapper und umarmt ihn. „Danke für diesen Song“, sagt der „Sing meinen Song“-Gastgeber.

MoTrip bedankt sich bei Michael Patrick Kelly

Ich hab sowas noch nie in meinem Leben erlebt. Ich weiß, worauf ich mich hier eingelassen habe und ich glaube, das ist befreiend“, gesteht MoTrip unter Tränen. Trotz des Schmerzes, den er empfindet, dankt er Michael Patrick Kelly.

Ich möchte dir danken für die Mühe und Auseinandersetzung mit so einem schweren Thema, was mein Leben beeinflusst hat und mein ganzes Wesen bestimmt hat, wie ich geworden bin, über Kinder und meine Familie denke. Nehmt mir bitte nur nicht übel, dass es mir so wehtut und ich es gerade als puren Schmerz empfinde“, sagt er. Seine „Sing meinen Song“-Kollegen fangen ihn auf und MoTrip und Michael Patrick Kelly umarmen sich noch einmal fest.

Wer die neue Staffel von „Sing meinen Song“ mitverfolgen will, der kann immer dienstags um 20.15 Uhr auf VOX einschalten.