• Home
  • TV & Film
  • Tränen bei „Sing meinen Song“: Nico Santos verlor als Teenie seinen besten Freund

Tränen bei „Sing meinen Song“: Nico Santos verlor als Teenie seinen besten Freund

Nico Santos bei der Verleihung des Deutschen Radiopreises 2019
13. Mai 2020 - 09:41 Uhr / Andreas Biller

„Sing meinen Song“ ist wohl die emotionalste Show, die derzeit im TV läuft. In der VOX-Sendung kam es auch am Dienstag zu Tränen, als Nico Santos seine bewegende Geschichte erzählt.

Bei „Sing meinen Song“ kam es auch in der zweiten Ausgabe am Dienstag zu Tränen bei den Stars. Auslöser war die emotionale Interpretation von „Walk in Your Shoes“ von LEA (27) und Nico Santos' (27) Geschichte dazu.

„Sing meinen Song“: Nico Santos erzählt von seinem Freund

Wie Nico Santos bei „Sing meinen Song“ erzählte, verlor er mit 15 Jahren seinen besten Freund. Er wurde beim Skateboardfahren von einem Auto erfasst und getötet. Für Nico vergehe seitdem kein Tag, an dem er nicht an ihn denkt.

Das Lied „Walk in Your Shoes“ sei im Anschluss daran entstanden: „Weil an dem Tag, wo er gestorben ist, hat er sich Vans gekauft. In den gleichen Laden bin ich abends hingegangen [...]. Und hab die gleichen Schuhe anprobiert. [...] Da bin ich direkt danach nach Hause. Da hat meine beste Freundin angerufen. Da hat sie mir erzählt, dass er gestorben ist.

Im Anschluss hätten die Eltern seines besten Freundes ihm die neuen Schuhe geschenkt, so Nico Santos unter Tränen. Genau wie der Rest der „Sing meinen Song“-Künstler 2020, die vor allem auch bei LEAs minimalistischem Auftritt am Klavier hochemotional wurden.

„Sing meinen Song“ sorgt immer wieder für Tränen

Bereits in der letzten Folge von „Sing meinen Song“ kam es bei MoTrips Lied zu Gänsehaut. Er interpretierte „80 Millionen“ von Max Giesinger neu und sang über seine eigenen Erfahrungen als Flüchtling.

Wir sind gespannt, wie die nächste Folge der Show wird. In der dritten Episode „Sing meinen Song“ sollen die Lieder der Sängerin Ilse DeLange im Mittelpunkt stehen. Alle Infos auch auf TVNOW.