Ian Hooper sorgte für Tränen

„Sing meinen Song“: Ablauf wegen emotionaler Geschichte unterbrochen

Johannes Oerding ist der neue Gastgeber bei „Sing meinen Song“

Bei „Sing meinen Song“ wurde es in der letzten Folge mal wieder ziemlich emotional. Als Ian Hooper die traurige Geschichte zu einem seiner Songs erzählte, flossen vor allem bei einem Star die Tränen. Gastgeber Johannes Oerding musste den Abend sogar unterbrechen.

Schon in der letzten Woche gab es bei „Sing meinen Song“ viele Tränen und Rapperin Nura (32) kam an ihre Grenzen. Auch am Dienstagabend brachen bei den Stars wieder alle Dämme. Grund dafür war eine emotionale Geschichte von Ian Hooper (34), der in der Sendung mit seinen Songs im Mittelpunkt stand.

„Sing meinen Song“: Ian Hooper sorgte mit trauriger Geschichte für Tränen

Die Stars bei „Sing meinen Song“ lassen ihren Emotionen freien Lauf. Als Mighty-Oaks-Frontmann Ian Hooper die traurige Geschichte zu seinem Song „Aileen“ erzählte, war es wieder so weit. „[Meine Mutter] ist schon vor einer Weile an Krebs gestorben“, so der Musiker. 2012 musste der 34-Jährige diesen schweren Verlust verkraften und widmeten seiner Mutter Aileen, die nur 52 Jahre alt wurde, den nach ihr benannten Song.

Als Ians Mutter krank wurde, hielt er sich gerade in Deutschland auf, als plötzlich der Anruf von seinem Vater kam: „Mein Vater rief mich eines Tages an und hat gesagt: ‚Ian, du musst nach Hause kommen, weil deine Mutter sterben wird'“, so der Musiker. Er gab daraufhin seinen Job auf und machte sich sofort auf den Weg nach Seattle.

Pinterest

Bei der Ankunft in seiner alten Heimat wurde alles noch dramatischer, erzählte der Mighty-Oaks-Sänger unter Tränen: „Ich bin angekommen, da war sie voller Morphium. Ich bin dann zum Arzt gefahren, um ihr neues Morphium zu holen. Als ich auf dem Weg dorthin war, ist sie gestorben.“ Für ihn sei das schlimmste, dass er sich nicht richtig verabschieden konnte.

Du hast vielleicht die Worte nicht gesagt, aber dass du da warst, war für sie das Wichtigste“, tröstete DJ Bobo (53) seinen Kollegen. Die Musiker schienen von Ian Hoopers Geschichte ziemlich ergriffen. Vor allem Sänger Joris (31), der sich ausgerechnet den Song „Aileen“ ausgesucht hatte, wurde von seinen Emotionen übermannt: „Ich habe gerade keine Ahnung, ob ich den Song überhaupt singen kann.“

Um die Situation wieder etwas zu beruhigen, unterbrach Gastgeber Johannes Oerding (39) den Ablauf des Abends sogar. Nach einer Pause schaffte es Joris dann doch, den Song auf die Bühne zu bringen. Seine Mitstreiter berührte er mit seiner Performance sichtlich und auch Ian Hooper war begeistert: „Du hast das besser gesungen als ich.

Auch die anderen Stars konnten mit ihren Versionen von Ian Hoopers Songs punkten: Nura performte „Call Me A Friend“, DJ Bobo gab „Storm“ zum Besten, Johannes Oerding wählte den Song „When I Dream I See“ und Stefanie Heinzmann (32) „Forget Tomorrow“. Gentleman traute sich an den Hit „Brother“, seine Version wurde zum Song des Abends gekürt.

In der nächsten Woche steht Stefanie Heinzmann bei „Sing meinen Song“ im Mittelpunkt. Am Dienstag um 20.15 Uhr bei VOX erfahrt ihr, wie sich die Stars schlagen werden.