Drehstopp wegen anhaltender Pandemie

Schon wieder schlechte Nachrichten: Darum bangen Fans um die 2. Staffel von „Bridgerton“

Fans müssen um die zweite Staffel „Bridgerton“ bangen

Schlechte Nachrichten für alle „Bridgerton“-Fans: Jetzt wurden die Dreharbeiten wegen der anhaltenden Pandemie schon wieder auf unbestimmte Zeit gestoppt.

Fans warten schon sehnsüchtig auf die zweite Staffel des Netflix-Erfolgs „Bridgerton“. Doch die Serie steht aktuell unter keinem Stern, denn schon wieder müssen die Dreharbeiten gestoppt werden. Grund dafür ist die andauernde Pandemie. Wie die britische Zeitung „The Sun“ berichtet, legt Corona die Produktion erneut lahm.

Seit Frühjahr laufen die Dreharbeiten zur neuen Staffel von „Bridgerton“. Doch wegen der Pandemie mussten diese bereits zweimal pausieren. Erst vor Kurzem wurden positive und negative Corona-Tests von Cast und Crew vertauscht, wie „The Sun“ berichtete.

„Bridgerton“: Dreharbeiten auf unbestimmte Zeit eingestellt

Nach dem Corona-Drama am Set konnten die Dreharbeiten dann mit einigen Änderungen im Zeitplan wieder aufgenommen werden - bis jetzt. Die Dreharbeiten sollen auf unbestimmte Zeit eingestellt worden sein.

„Wegen Covid herrschte Chaos bei den Dreharbeiten, und die Chefs sind stinksauer“, verrät ein Insider und fährt fort: „Dieser Ausbruch betrifft Mitglieder der Besetzung und der Crew, denen mitgeteilt wurde, dass die Dreharbeiten bis auf Weiteres eingestellt werden.

Was für ein Chaos! Bleibt nur zu hoffen, dass alle Beteiligten gesund bleiben und die Produktion schon bald wieder aufgenommen werden kann. Wann Zuschauer die zweite „Bridgerton“-Staffel endlich sehen können, ist noch nicht bekannt.

Auch interessant: