Oscars auch in diesem Jahr ohne Moderator

Die Oscar-Statuen warten bereits auf die Gewinner
10. Januar 2020 - 11:02 Uhr / Antonia Erdtmann

Schon 2019 fand die Oscar-Verleihung ohne einen festen Moderator statt. Jetzt ist es offiziell: Auch in diesem Jahr wird es keinen Gastgeber geben, der die Zuschauer durch den Abend führt.

Am 9. Februar 2020 findet in Los Angeles die Oscar Verleihung statt. Wie schon im vergangenen Jahr wird es bei den Academy Awards auch dieses Mal keinen Moderator geben. Diese Entscheidung wurde von Karey Burke - der Chefin des Fernsehunternehmens ABC - im Rahmen einer Pressetour bestätigt.

Trotzdem soll es auch in diesem Jahr eine überaus unterhaltsame und spektakuläre Show werden. Karey Burke erklärt laut „Variety“: „Wir erwarten, dass wir einige sehr kommerzielle Nominierungen haben werden und es sind viele unglaubliche Elemente zusammengekommen, die uns glauben lassen, dass wir wieder eine sehr unterhaltsame Show haben werden.

Kein Oscar-Moderator seit 2019

Auch 2019 ging die Verleihung ohne Moderator über die Bühne. Traditionell hatte die Jahre zuvor stets jemand durch den Abend geführt. Die Oscars ohne Gastgeber schlugen sich im vergangenen Jahr deutlich besser als noch 2018, als Jimmy Kimmel (52) durch den Abend führte. Fast 30 Millionen Menschen schalteten allein in den USA im letzten Jahr ein und verfolgten die Verleihung des wichtigsten Filmpreises.

Bereits im Mai 2019 hatte Karey Burke angedeutet, dass die Awards auch 2020 ohne Moderator stattfinden werden. Ein Grund für die ursprüngliche Entscheidung, die Oscars ohne Gastgeber stattfinden zu lassen, war der Rücktritt von Kevin Hart (40) bei den Oscars 2019, der unter anderem mit homophoben Äußerungen für einen Skandal sorgte.