Neue Mega-Show

Kurz vor DSDS-Dreh: Florian Silbereisen mega nervös

Florian Silbereisen

Florian Silbereisen hat einen neuen Job. Der Entertainer sitzt in der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“. Vor dem Dreh der RTL-Show gibt er sich mächtig aufgeregt.

Am Donnerstag beginnt der Dreh für die nächste DSDS-Staffel. Diesmal mit dabei in der Jury: Florian Silbereisen. Er nimmt neben Ilse DeLange und Toby Gad am Pult Platz.

Für Flori ist es nicht das erste Mal in der Jury, er sprang schon 2020 für Xavier Naidoo in den Live-Shows ein. Trotzdem hat Florian vor den Casting-Drehs riesiges Lampenfieber, wie er der „Bild“ erzählte: „Je älter ich werde, desto schlimmer wird es. Die Nacht war kurz, es fühlt sich wie vor der ersten Live-Show 2004 in der ARD an.“

Florian Silbereisen hat Lampenfieber

Erst kurz vor dem ersten Dreh konnte er das Team, mit dem er in den nächsten Wochen zusammenarbeiten wird, überhaupt erst kennenlernen. „Ich habe noch niemanden aus dem Team kennengelernt: keine Kollegen, keine Kandidaten“, verriet er der „Bild“ kurz vor dem ersten Treffen.

Im Zuge des Interviews erklärte er auch die Geschichte hinter seinem ganz besonderen Talisman, nämlich der roten Glücksunterhose: „Die rote Unterhose hat eine lange Historie. Das ging los 2004 bei meiner ersten Live-Show. Damals musste ich eine rote (Unterhose) anziehen, weil mein Anzug zu durchsichtig war – da hätte man eine weiße oder schwarze gesehen. Das ist mein Talisman geworden und bis heute immer dabei.“

Seither trägt Flori bei seinen Live-Shows immer diese eine rote Unterhose. Sie wird auch bei den DSDS-Live-Shows zum Einsatz kommen.

Auch interessant: