Während der Dreharbeiten

„Kampf der Realitystars“: Fünf Promis im Krankenhaus

„Kampf der Realitystars“

Die neue Staffel „Kampf der Realitystars“ steht in den Startlöchern und wie es scheint, waren die Dreharbeiten ziemlich hart für die Promis. Fünf Kandidaten mussten sogar ins Krankenhaus.

Trash-TV-Fans warten schon sehnlichst auf „Kampf der Realitystars“ und die dazugehörigen Promi-Kandidaten. Am 14. Juli ist es endlich so weit und wir sehen Andrej Mangold (34), Claudia Obert (59) und Co. dabei zu, wie sie um den Sieg in Thailand kämpfen.

Das Format wurde bereits fertig gedreht. Schon vor Start der neuen Staffel kommt jetzt raus: Fünf Promi-Kandidaten mussten im Zuge der Dreharbeiten das Krankenhaus aufsuchen. Die krankheitsbedingten Zwischenfälle wurden von Sender und Produktion gegenüber der „Bild“ bestätigt.

„Kampf der Realitystars“: Fünf Kandidaten mussten ins Krankenhaus

Unter anderem musste „Kampf der Realitystars“-Kandidatin Xenia Prinzessin von Sachsen (34) ins Krankenhaus. Sie ist in der Sala - so nennt sich die Unterkunft der Stars - zusammengebrochen. Sofort eilen Sanitäter zu dem Reality-Star, stabilisieren ihn: Schwächeanfall! Xenia wird von einem Krankenwagen in die Klinik gebracht. Ein Verdacht auf einen Rippenbruch hat sich in der Klinik zum Glück nicht bestätigt.

Auch Silvia Wollny (56) hat die Challenge umgehauen. Vor Beginn der Show mussten die Stars und Sternchen in Quarantäne. Währenddessen zog Silvia sich eine Mittelohrentzündung zu und wurde ebenfalls in der Klinik behandelt. Aufgrund der Entzündung konnte Silvia Wollny erst zwei Tage später zum offiziellen Dreh erscheinen.

Pinterest
Nach „Adam sucht Eva“ 2018: Waren Gina-Lisa Lohfink und Antonino ein Paar?

Gina-Lisa Lohfink (34) durfte dem Krankenhaus ebenfalls einen Besuch abstatten. Sie trat in eine Glasscherbe - Autsch! Im Krankenhaus musste die Wunde genäht werden, so tief war der Schnitt. Auch Prinz Frédéric von Anhalt (78) hat es erwischt. Bei einem Gruppenspiel hat er sich an Kopf und Schulter verletzt.

Es gab ein Show-Spiel, bei dem wir unsere Köpfe gegen Bretter schlagen sollten. Ich bin davon ausgegangen, dass die Bretter dann auch nachgeben. Das war aber nicht der Fall. Nachdem ich mir den Kopf an diesem doofen Brett angeschlagen hatte, wurde mir kurz schwarz vor Augen“, so Frédéric gegenüber der „Bild“.

Ganze vier Tage musste er im Krankenhaus verweilen, durfte dann ohne OP die Klinik verlassen. „Diese Show hat mich wirklich krank gemacht – physisch und psychisch. Das war der härteste Dreh meines Lebens“, resümiert Prinz Frédéric von Anhalt im „Bild“-Interview.

Cosimo Citolo (39), Ex-DSDS-Kandidat, durfte auch im Krankenhaus antanzen - und ist daran sogar noch selbst schuld. Im extrem sonnigen Thailand hielt er es nicht für nötig, sich mit Sonnenmilch einzucremen. Ein gefährlicher Sonnenbrand führte dazu, dass er dann sogar die Klinik aufsuchen musste.

Ob sich die verletzten Promis trotzdem noch voll und ganz auf das Abenteuer „Kampf der Realitystars“ einlassen konnten, werden wir wohl am 14. Juli um 20.15 Uhr auf RTLZWEI erfahren.